Frage von PassiQualle, 35

Kann mir jemand helfen und steckte vielleicht auch schon mal in meiner Situation?

Also ich bin ziemlich verwirrt.... In meiner Umgebung ist überall Liebe und auch bei mir scheint sich etwas mit einem Kollegen anzubahnen. Er ist sehr nett und bringt mich immer zum Lachen, doch nun zu meinem Problem: meine vorherigen Beziehungen sind gescheitert, weil mir mit der Zeit klar wurde das ich sie nie geliebt habe. Das habe ich teilweise schon am Anfang der meist kurzen Beziehungen gemerkt, da habe ich mir immer versucht einzureden das dies nur eine Phase sei.... doch dem war nicht so und jetzt ist es so das sobald ich merke, dass ein Typ mehr von mir will als nur Freundschaft ich sofort dicht mache, da mir flau im Magen wird und ein regelrechtes Unwohlsein Auftritt. Ich will nicht das es bei meinem Kollegen wieder genauso abläuft, denn ich weiß das er mir gut tut... Ich glaube so langsam, das ich einfach nicht lieben kann und das macht mich traurig. Manchmal glaube ich das meine Situation mit meinem Vater zusammenhängt, er ist gestorben als ich 10 jahre alt war und nach seinem schweren Tod kamen immer mehr Geheimnisse und ein doppelleben ans Tageslicht er hatte meine Mutter jahrelang betrogen und einen riesen Haufen Schulden hinterlassen. Vielleicht glaube ich tief im Unterbewusstsein das alle so sind...

Kann mir irgendjemand helfen?

Antwort
von Marssalein15, 9

Hallo,

ich weiß, wie du dich fühlst. Nach dem Tod meines Vaters wurde auch so vieles anstrengender und es kamen so viele Geheimnisse ans Licht, von denen man nie geglaubt hätte, dass es sie gibt.

Wenn ich ehrlich bin, kann ich es nachvollziehen, dass du niemanden verletzen willst, vor allem nicht den Kollegen, mit dem du dich so gut verstehst.

Aber meinst du nicht, man kann die Vergangenheit zurücklassen und positiv in die Zukunft blicken? Ich weiß, dass es schwer ist. Ich bin selbst noch auf diesem Wege. 

Die Situation, dass du denkst du könntest nicht lieben, kann gut mit der Situation deines Vaters zu tun haben, der ja wie du beschrieben hast, ein Doppelleben geführt hat. Du hast wahrscheinlich Angst, dass dir dasselbe mit deinem Kollegen passieren könnte, aber du musst auch mal an dich denken. Was ist besser für dich? 

Du hast bereits beschrieben, dass es dir guttut, mit deinem Kollegen zusammen zu sein. Dann solltest du es auch zulassen. Wenn du es nicht probierst oder so ähnlich, dann wirst du es später vielleicht bereuen und fragst dich, warum du es nie versucht hast. 

Weiterhin würde ich dir auch eine psychologische Beratung empfehlen. Diese kann dir helfen, die Geschehnisse nach dem Tod deines Vaters aufzubereiten und dir Möglichkeiten zu geben, wieder "lieben zu können". 

Das ist natürlich nur ein Tipp am Rande. Du musst dir dabei auch nicht dumm dabei vorkommen, weil du Hilfe in Anspruch nimmst. Auch kann es helfen, sich der besten Freundin oder dem besten Freund anzuvertrauen und diese Erlebnisse dann so aufzubauen.

Ich wünsche dir jedenfalls alles Beste auf der Welt. Und noch ein Zitat am Rande:

Du kannst deine Augen schließen, wenn du etwas nicht sehen willst, aber du kannst nicht dein Herz verschließen, wenn du etwas nicht fühlen willst.

Kommentar von PassiQualle ,

Ich danke dir... deine Worte haben mir nicht nur Mut gemacht, sondern auch gezeig, dass ich verstanden werde.

Danke, danke und nochmals Danke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten