Frage von Hannah011213, 47

Kann mir jemand helfen, ich habe Angst vor dem erbrechen, und fühle mich unverstanden. Bei weiteren Fragen einfach nach fragen dann erkläre ich es genau?

Ich bin 15 Jahre alt und habe starke angst. Die eine Angst ist mich zu übergeben. Die wird nur besser wenn ich bei meinem Freund oder einer Freundin schlafe. Wenn ich Zuhause schlafe oder nur den Gedanken habe Zuhause zu schlafen kriege ich direkt Druck im Magen. Ich habe einfach höllische angst alleine zu schlafen. Bei meinem Freund ist alles okay , die Eltern finden es auch okay. Da schlafe ich super und auch lange. Wenn ich alleine schlafe, schlafe ich sehr wenig und werde oft wach. Mein Papa fand es auch okay das ich bei ihm schlafe aber da das durch meine Angst mehr wurde will er es nicht mehr. Er will es in der Woche in der Schulzeit nicht. Das kann ich auch verstehen aber ich kriege das einfach momentan nicht hin in meinem Kopf. Was soll ich tun? Ich weiß nicht mehr was ich machen soll weil sie es nicht verstehen das ich es im Moment nicht schaffe und durch den Druck den sie mir machen es nur noch schlimmer wird.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Angst, 19

Emetophobie ist zwar nicht sooo bekannt, aber auch nichts wirklich Neues. Eine Kombination aus Verhaltens- und Hypnosetherapie bringt hier höchstwahrscheinlich eine vollständige und nachhaltige Heilung binnen 5-12 Sitzungen.

Ein Kollege von mir hat mir erst kürzlich von einem solchen Fall berichtet, der sehr schnell und einfach gelöst werden konnte.

Also Kopf hoch! Damit muss man nicht leben; das kann man heilen.

Antwort
von monehndr00, 26

Vielleicht liegts an deinem bett? :D

Naja wenn du nicht allein schlafen kannst probiers mal auf dem sofa, einfach um auszuprobieren ob es wegen dem alleinsein ist oder warum auch immer. Wenn ich im wohnzimmer bin fühle ich mich nie allein auch wenn niemand da ist^^ oder schlaf doch in einem zimmer das nah beim schlafzimmer deiner eltern ist und lass die türen offen

Hoffe das legt sich bei dir wieder ;)

Antwort
von MondfischxD, 19

Rede mit deinen Eltern und wenn es nicht besser wird würde ich an deiner Stelle einen Psychologen aufsuchen weil die kennen sich damit ich sag jetzt mal meistens aus.. Ich versteh das habe das selbe.. Ich denke das hat mehrere Ursachen außer das Zuhause schlafen.. Vielleicht hast du schlimme Erfahrungen damit gemacht bzw zuhause damit gemacht.. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei das du es irgendwann schaffst es zu überwinden:)

Antwort
von hallowgd, 16

Hast du was schlimmes bei dir zuhause erlebt?

Antwort
von sternenmeer57, 21

Welcher Druck, ich seh nur normales Verhalten deiner Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community