Frage von LaLissysucr, 18

Kann mir jemand helfen (Brustbeschwerden, Angst)?

Hey,

ich weiß nicht, ob das hier der richtige Ort für so etwas ist, aber da hier alles Anonym ist und es im Endeffekt ja auch um Ratschläge geht, ist es vielleicht nicht so verkehrt... Ich bin 18 und habe seit ein paar Monaten Schmerzen in der linken Brust, so ein Ziehen, über das ich mir anfangs keine Sorgen gemacht habe, weil ich dachte, das kommt vom BH-Bügel oder so. Und vor 2 Monaten habe ich dann einen knapp 1cm großen Knubbel ertastet und bin erstmal in Panik ausgebrochen. Habe dann aber gelesen, dass die meisten Frauen so was zyklusbedingt haben (obwohl es bei mir ja schon länger da war), dass ein verschiebbarer und klar abgrenzbarer Knoten in der Regel harmlos ist und dass Schmerzen für Krebs untypisch sind. Das hat mich erstmal beruhigt. Bin dann zum Frauenarzt und habe nun einen Termin für eine Mammosonographie in drei Wochen. Heute hatte ich irgendwie den ganzen Tag ein flaues Gefühl im ganzen Brustraum, ein leichtes Enge- und Unruhegefühl und dann kamen plötzlich stechende Schmerzen, vor allem in besagter linken Brust dazu und das hat mich wieder beunruhigt. Habe dann gegoogelt (schlimmer Fehler, ich weiß) und irgendwas von Brustkrebs gelesen und dann war's dabei. Zudem ist mir zurzeit viel schlecht. Das muss alles gar nichts miteinander zu tun habe, das Stechen könnte davon kommen, dass ich mich zu wenig bewege/zu viel in schlechten Positionen sitze und mein Magen war schon immer empfindlich. Außerdem bin ich erst 18 und für Brustkrebs doch hoffentlich noch etwas jung und der Knoten ist ja verschiebbar und zumindest beim ersten Tasten hat die Frauenärztin nicht unbedingt was festgestellt und überhaupt bin ich ein hoffnungsloser Hypochonder und prädestiniert, mich in Dinge hineinzusteigern und dann auch psychosomatische Folgen zu spüren. Aber dieses "Was-wäre-wenn-Denken" macht mich fertig. Ich weiß, dass im Grunde nichts hilft, als abwarten und Tee trinken, aber ich würde trotzdem gern fragenn, ob das jemand kennt (die Beschwerden, aber auch das Hypochondrische) und ob mir jemand Mut zusprechen kann...

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst & Gesundheit, 16

Hallo,

atme bitte erstmal tief durch. Schön gleichmäßig in den Bauchraum.

So, jetzt weiter: Du warst bei Deiner Frauenärztin und die hat schon mal nichts Dramatisches ertastet. Hätte Sie einen Verdacht, dann hätte sie anders gehandelt, als Dich so lange auf den nächsten Untersuchungstermin warten zu lassen.

Bei dringenden Verdachtsdiagnosen rufen Ärzte bzw. ihre Mitarbeiterin an und sorgen für eine schnelle Terminvereinbarung. Da das nicht der Fall ist, kannst Du Dich schon mal entspannt zurücklehnen.

Als nächstes spricht - wie Du schon selbst schreibst - Dein Alter absolut gegen eine solche Diagnose. Oft ist es einfach nur Drüsengewebe, was übrigens bei einer drüsigen Bruststruktur sehr oft vorkommt, dass sich wie ein Knubbel anfühlt.

Du bist ehrlich und räumst ein, dass Du dazu neigst, Dich manche Dinge hineinzusteigern. Glückwunsch zu so viel Selbstkenntnis und Mut :-)

Hilfreich in solch einer Wartephase sind Affirmationen, wie Louise L. Hay sie in ihrem Buch 'Heile deinen Körper' beschreibt. Bei Brustproblemen rät sie zu folgender Selbstbejahung:

"Ich bin wichtig. Ich zähle. Ich sorge für mich und nähre mich mit Liebe u. Freude. Ich lasse anderen die Freiheit zu sein, wer sie sind. Wir sind alle in Sicherheit u. Freiheit."

Das ist recht lang, ich weiß. Schreibe es Dir am besten erstmal auf und wiederhole es immer wieder im Stillen für Dich. Nach einigen Wiederholungen wirst Du es auswendig können.

Außerdem versuche Dir täglich etwas zu überlegen, was Dir guttut. Freue Dich darauf, sei es eine besondere Tasse Tee, etwas Süßes, ein Buch, etc.

Du bist nicht allein und ich werde in Gedanken bei Dir sein.

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Antwort
von sternenmeer57, 18

Mammosono ist erstmal der richtige Weg. Mach dich jetzt erstmal nicht so fertig, ich weiß das ist leicht gesagt.Versuche dich abzulenken, denke an schöne Dinge. Du kannst es jetzt eh nicht beeinflussen. Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen das alles gut geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten