Frage von Snoozedark,

Kann mir jemand helfen bei Schraubenberechnung?

Hallo Leute. Ich hab am Donnerstag Prüfung und da kommt eine Aufgabe mit Schraubenberechnung an. Ich hab eine Schraube mi einer Festigkeitsklasse 8.8 . Wie kann ich jetzt zum Beispiel die Streckgrenze berechnen? Schön wäre es auch wenn mir das einer sagen kann falls ich eine Sicherheit drinne hab.

Antwort von Nitaru,

Haha da fragst du dir richtige!. Aus der Festigkeit kannst du einmal die Zugfestigkeit Rm berechnen und die Streckgrenze Re.

8.8 ist deine Festigkeitsklasse

Rm berechnet sich aus der ersten Zahl mal 100 also:

8 * 100 N/mm² = 800 N/mm²

Re berechnet sich aus der ersten und der zweiten Zahl und 10 also:

8 * 8 *10 N/mm² = 640 N/mm²

Antwort von azmd108,

Also, pass auf:

8.8 -> Rm (zugfestigkeit) = 8*100 = 800 N/mm²

Streckgrenze Re = 8810 = 640 N/mm²

Also: Rm wird errechnet, indem man die erste Zahl mit 100 multipliziert.

Re errechnet sich aus dem Produkt beider Zahlen multipliziert mit 10...

Kommentar von Snoozedark,

Und wenn ich bis zum letzten Punkt (kurz vorm Bruch der Schraube) berechnen will? Und wie siehts aus mit Sicherheit?

Kommentar von Nitaru,

Bei einer Belastung von 640 N/mm² ist die Schraube kurz vor dem Bruch und die Sicherheit ist gleich 0

Kommentar von azmd108,

?? Das ist doch die Zugfestigkeit, hier beginnt die Einschnürung des Werkstoffes und die max. Kraft ist hier am größten. Wird der Wert überschritten, bricht der Werkstoff

Streckgrenze = Übergang von elstischer und plastischer Verformung, also ab hier wird der Werkstoff irreversibel verformt

Sicherheit: wenn du dann die zulässige Zugspannung mit Sicherheit berechnen willst rechnest du einfach

Re(Streckgrenze) / Sicherheit=zul. Spannung

Bsp:

s=1,5

800 / 1,5 =533 N/mm²

Frage beantwortet ?

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community