Kann mir jemand gute fläschen empfehlen für Säuglinge?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nimm welche, die einen runden Sauger haben, also ähnlich der weiblichen Brust. So kannst du auch, wenn es nicht gleich klappt, vielleicht später noch stillen. Auch sind die besser für die Kieferbildung des Kindes.

Am besten und das wünsche ich euch beiden, wärs wenns mit dem Stillen klappt! hoffe du hast eine gute Hebamme für die häusliche Nachsorge, bezahlt die KK, musst es nur nutzen und beste im Kh darauf Stillanleitung und Unterstützung zu bekommen, auch wenns fürs Personal Mehrarbeit und Umstände bedeutet. Die Gesundheit deines Kindes wird es dir danken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du stillen willst und es Probleme gibt kannst du auch eine Stillberaterin um Hilfe bitten. Aus eigener Erfahrung kann ich leider sagen , dass manche Hebammen bei dem Thema nicht das Gelbe vom Ei sind. Und versuch den Schnuller am Anfang wegzulassen, hat bei uns zu einer astreinen Saugverwirrung geführt. Alles Gute für euch :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InaThe
27.08.2016, 10:01

Fällt mir gerade noch ein : bei eltern.de gibts ein super Stillforum, da sind auch Stillberaterinnen unterwegs und die Community dort ist sehr nett. Keine Übermamas, die einen bei diesem sensiblen Thema gleich auffressen ;-) 

0
Kommentar von Laury95
28.08.2016, 02:30

Das mit der Saugverwirrung ist relativ selten, vor allem bei den heutigen Schnullern. Meine Tochter hat seit Geburt einen Schnuller und trinkt unterwegs aus Flaschen und es gab von Anfang an null Probleme.

0

Ich kann dir Die flaschen von MAM sehr empfehlen.Bei meiner Tochter hatte ich wirklich allllleee Marken ausprobiert wie Nuk Philips usw leider ohne erfolg.
Dannach bin ich auf MAM gestossen und war wirklich sehr positiv überrascht meine Tochter hatte keine Koliken mehr. Die flaschen kann man von unten aufmachen somit eine erleichterte Waschung.Mann kann sie ineinander tuhen bischen Wasser rein und ab in die Mikrowelle zur Sterrilisierung.Super Top!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Philipps Avent sind wirklich gut, ich habe sehr viele Produkte von denen, da man alles miteinander kombinieren kann. Z.b. die Milchpumpe auf ein Fläschchen drehen, oder auf einen Becher zum Einfrieren der Muttermilch. Meine Tochter bekommt die Fläschchen, wenn sie bei Verwandten ist und das füttern klappt sehr gut. Sie hat auch keine Saugverwirrung etc. Die Fläschchen von Avent haben auch ein Anti-Kolik-System und es kommt nicht so viel auf einmal aus dem Sauger raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann man Dir leider keinen Rat geben.

Meine Kleine hat im KH Nukflaschen bekommen .... ich musste zufüttern (angeblich zu wenig Milch). Zu Hause haben wir es Dank Hebamme in wenigen Tagen aufs Vollstillen geschafft.

Und nach gut 3 Monaten hab ich unterwegs mal Muttermilch in der Flasche geben wollen und das Kind hat Nuk abgelehnt. Daraufhin hab ich Philipps Avent genommen, da die Nuckelaufsätze ähnlich der Brust sind und die hat das Kind dann auch ohne Probleme unterwegs genommen. Zu Hause habe ich dann noch bis kurz vorm ersten Geburtstag gestillt.

In meiner Familie haben andere ohne Probleme Nuk genommen.

Also hol Dir am besten gar nichts vorher. Normalerweise ist man 3 Tage im KH und da bleibt für den werdenden Vater genug Zeit in diesen drei Tagen Flaschen zu kaufen, falls Du wirklich welche brauchst. Und dann kannst Du die nehmen die auch im KH genommen werden.

Viel Glück!

P.S. Meine Hebamme hat immer gesagt, wenn Milch da ist, ist sie auch ausreichend. Ist nur eine Frage von Nachfrage und Angebot. Also wenn Du Milch hast, dann einfach öfters anlegen, dann wird die Milch auch mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ich konnte nicht stillen und hab einige Fläschchen ausprobiert und bin bei Avent geblieben, da hatte meine Kleine keine Probleme beim trinken. Ich kann es nur empfehlen. 

Schnuller hatte ich immer die von "mam".

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso solltest du nicht stillen können?

Schau dich nach einer Stillberaterin um. Die kannst du auch während der Schwangerschaft kontaktieren.

Ich würde lieber dafür sorgen, dass keiner die Stillbeziehung negativ beeinflussen kann.
Das heißt: Rooming in, Zettel mit dem Hinweis "KEINE Schnuller und KEINE Fläschchen wegen dem Risiko der SAUGVERWIRRUNG geben" an das Babybetten befestigen.

Falls es unters Blaulicht wegen Neugeborenengelbsucht muss, versuche dabei zu sein, um dein Neugeborenes während dessen zu stillen.

Im Falle einer Medikation gibt es (auch fürs medizinische Personal) Antworten bei www.embryotox.de.

Zu Fläschchen kann ich nichts sagen - wurden hier verweigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SanjaBlz
27.08.2016, 13:27

meine cousine konntw nicht stillen weil sie keine milch produziert hat...

0

Was möchtest Du wissen?