Frage von hackerofjustice, 39

Kann mir jemand etwas genauer von der Fremdenlegion(Frankreich) erzählen?

Ist es schwer aufgenommen zu werden? Wie lange ist man in der Fremdlegion? Darf man Kontakt mit Familie/Freunde usw haben? Ab wan darf man in den Einsatz? Wie hat es euch gefallen?

Und so weiter?

Antwort
von Biba85, 33

Ob du in der zeit, von mind. 5 jahren überhaupt in den einsatz gehst, ist nicht garantiert! Kann sein dass du auch mehr als 5 jahre dort bist ohne jemals in den scharfen einsatz gegeangen zu sein.

Ich empfehle dir das buch "mythos fremdenlegion" von stefan müller. Da vekommst du einen einblick in den legionsalltag.. 

kontakt zur familie, kannst du halten, wirst aber keine zeit dafür haben.. :)

Kommentar von hackerofjustice ,

ok danke und ist es schwer in die Legion angenommen zu werden?

Kommentar von hackerofjustice ,

und wie kann ich mich da bewerben weist du das?

Kommentar von Biba85 ,

Auf lalegion.de stehen viele informationen, bzw. Die adressen der rekrutierungsbüros.

Es gibt einfacheres, als genommen zu werden, aber wenn du es willst, würde ich die "kann ich das schaffen?" Menthalität zu einer "ich mach das!" Einstellung ändern, sonst ists vorbei, bevor es richtig begonnen hat...

Übrigens, anhand deiner anderen fragen vermute ich, dass du aus österreich bist. Die staatsbürgerschaft, wärst du dann los :)

Kommentar von hackerofjustice ,

ok danke

Kommentar von Biba85 ,

Zusätzlich muss ich sagen, dass ich dich anhand deiner anderen fragen, auf noch nicht alt genug für die legion tippe, bzw glaube du stellst dir das einfacher und "cooler" vor, als es ist..

Kommentar von hackerofjustice ,

Ja ich bin aus Österreich und ich bin noch nicht alt genug .Nein ich stell mir das nicht einfach und cool vor,im Gegenteil ich weis das die Fremdlegion nichts leichtes ist.

Antwort
von Jurius, 13

Du hast schon gute Empfehlungen zu einer Webseite und einem Buch erhalten. Lies Dich dort entsprechend ein, dann erfährst Du alles über die Legion, was Du vorerst wissen musst. Ansonsten: Mindestdienstzeit = 5 Jahre "Schwer genommen zu werden" lässt sich nicht beantworten. Für den einen ist es schwer, für den anderen nicht. Jemand der sich z.B. im Alter von 26 direkt nach seinem u.U. mehrjährigen Dienst als Fernspäher oder Fallschirmjäger in seiner Heimatarmee bei der Legion bewirbt wird es in der Regel leichter haben, als der 36jährige "Traktorist bled", der bisher mit dem Militär nichts am Hut hatte und vor allem leichter als der 18jährige, der gerade von der Schule kommt. Dabei geht es auch nicht nur um's "genommen werden", sondern vor allem um's dableiben.

Kommentar von Biba85 ,

Schön geschrieben! 

Ich denke aber allgemein, dass man mit 18, wenn man in unsrer "heilen welt" (deutschland, österreich, schweiz, usw..) aufwächst, nich genug menthale stärke hat (zumindest der großteil) um zu bestehen.. den aufnahmetest, ja, aber im ersten jahr sind fast alle weg.. 

lass dir zeit, trainiere, oder geh vorher zur bundeswehr/bundesheer oder woher du auch immer kommst. Eine gute vorbereitung ist wichtig

Antwort
von wiki01, 30

Wie hat es euch gefallen?

Ich möchte bezweifeln, dass hier irgend jemand Erfahrungen hat mit der Legion. Ich habe zumindest schon mal ein Rekrutierungsbüro gesehen, und ein paar Kerle kennengelernt. Alles Wissenswerte kannst du über deren deutsche Seite erfahren: www.lalegion.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten