Frage von matheflop97, 39

Kann mir jemand erklären, wie ich das zu rechnen habe?

Betrachten Sie die Alphabete

A = {α,β,γ,δ}, B = {0,1} sowie den Präfix-Code c : A → B∗, gegeben durch c(α) := 0, c(β) := 10, c(γ) := 110, c(δ) := 1110.

i) Unter welchen notwendigen und hinreichenden Bedingungen ist ein B-Wort aus B∗ in c∗(A∗) enthalten? Begründen Sie Ihre Antwort!

ii) Bestimmen Sie – im Falle der Existenz – die eindeutig bestimmten Urbilder der folgenden vier B-Wörter unter c∗ bzw. begründen Sie – entweder mittels i) oder direkt – falls es kein Urbild gibt:

011001110, 011, 11110, 11100010100

Habe zwar alles zu dem Thema zusammen gefasst aufgeschrieben doch verstehe leider nichts

Antwort
von Schachpapa, 18

i) das Wort darf maximal 3 Einsen hintereinander enthalten sonst nur Nullen. Es muss mit Null enden.

ii)

c(αβαδ) = 011001110

c(x)=011  hat keine Lösung da alle Bilder mit 0 enden

c(x)=11110  hat auch keine Lösung da alle Bilder mit 0 enden und maximal 3 Einsen in Folge kommen können

c(δααββα) = 11100010100

Kommentar von matheflop97 ,

vielen lieben dank !!!!!!!!!!!!!!!!!!! hast mich echt gerettet !:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community