Frage von zuFrieden24, 65

Kann mir jemand erklären, wie das mit den Gravitationswellen funktioniert?

Hab bis jetzt nur Vorträge auf englisch gefunden, oder hat jemand einen Link auf deutsch :)

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 11

Newton hat sich als erster mit Gravitation beschäftigt und die entsprechenden Gesetze hergeleitet. Er war der Meinung, Gravitation ist eine Kraft zwischen zwei Körpern, die unendlich weit reicht und ohne jeden Zeitverzug wirkt.

Einstein widersprach dem und meinte, die Kraft sei nur scheinbar, aber tatsächlich wirkt keine Kraft zwischen den Körpern sondern jeder Körper mit Masse krümmt die Raumzeit und diese Krümmung der Raumzeit wirkt sich auf den anderen Körper aus. Die Krümmung der Raumzeit könne sich aber höchstens mit Lichtgeschwindigkeit auswirken und nach seinen Gleichungen müssten bestimmte kosmologische Ereignisse mit großen Massen nicht nur die Raumzeit einmal krümmen sondern würden Wellen auslösen, wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft. Aus den Gleichungen Einsteins geht auch hervor, dass das erzeugte Wellenmuster bei verschiedenen Ereignissen auch unterschiedlich aussehen muss.

Den Durchbruch erlebte die RT damit, dass bei einer Sonnenfinsternis gemessen werden konnte, dass Sternenlicht durch die Masse der Sonne abgelenkt wird. Das war die erste Bestätigung der RT und machte Einstein mit einem Schlag weltberühmt. Bei dieser Messung konnte aber noch nicht festgestellt werden, ob die Aussage stimmt, dass sich die Gravitation wellenförmig und maximal mit Lichtgeschwindigkeit fortpflanzt. Dass die wellenförmige Ausbreitung stimmt, konnte nun erstmals gemessen werden. Es konnte auch gemessen werden, dass die Wellenform genau die Form hatte, die laut Einstein entstehen muss, wenn zwei Schwarze Löcher kollidieren.
Was noch nicht gemessen wurde, ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Gravitationswellen. Dazu müsste man dieselbe Welle an zwei verschiedenen Orten auf der Erde messen und aus dem Zeitunterschied kann die Ausbreitungsgeschwindigkeit ermittelt werden. Die dürfte keinesfalls größer als Lichtgeschwindigkeit sein, kann evtl. aber auch darunter liegen. Sollte sie darunter liegen, könnte man daraus neue Schlüsse über den Aufbau des Universums ziehen.

Da nun bewiesen ist, dass die Form der Welle Rückschlüsse auf Ereignisse zulässt, die mit keinem Teleskop beobachtet werden können, verspricht man sich in der Astronomie nun, noch viel mehr über die Entstehung und den Aubau des Universums herauszukriegen.

Antwort
von PoisonArrow, 30

https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitationswelle

nicht in englisch, alles erklärt.

Grüße, ----->

Antwort
von LaurentSonny, 44

Wofür brauchst du die Erklärung? Für dich selbst, für die Schule/Arbeit oder für was? Denn entsprechend wird die Qualität der Antwort ausfallen ;)

Kommentar von zuFrieden24 ,

Für mich selbst :)

Kommentar von LaurentSonny ,

Wie gut sind deine persönliche Physikkenntnisse? ^^ (Welche Schulklasse/Schule)

Kommentar von zuFrieden24 ,

Ein grober Crashkurs genügt mir schon :D

Kommentar von LaurentSonny ,

https://www.youtube.com/watch?v=mtCAmb_Mg1k dann versuch es mal damit, das ist das Experiment von letztens

Antwort
von Aleqasina, 33

Ich finde das Video hier ganz niedlich: http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/astronomie/forscher-weisen-gravit...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten