Frage von DamianT, 71

Kann mir jemand erklären wie da mit Aktien funktioniert?

Also sagen wir mal ich kaufe Aktien für 1000€. Ich mache aus den 1000€... 1200€, kann ich dann auch die 1200€ auszahlen oder muss ich noch davon Steuer abziehen usw?

Ich bin grad bei Plus500.com und da steht dass man Gebühren pro Nacht usw hat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnaStark, 35

Gebühren pro Nacht sind die Haltekosten, d.h. Du kaufst mit Margin und die Differenz dazu wird "verzinst" "geliehen", und das sind die ÜberNacht-Gebühren

Kommentar von DamianT ,

Also wenn ich jede Nacht alle Aktien verkaufe und die Morgen wieder kaufe hab ich keine Gebühren?

Kommentar von AnnaStark ,

Theorie !!!   Aber die Ordergebühren sind erheblich höher als die Haltekosten. Ich weiß nicht wie es bei PLUS500 ist, bei cmc oder WHS sind die Ordergebühren ca. 5 - 8 Euro pro Trade, die Haltekosten für ca. 8000,- Wert weit unter einem Euro pro Nacht.

Kommentar von DamianT ,

Wo ist der Unterschied bei CMC oder WHS? Könnte man dich evtl Privat kontaktieren? Skype, Facebook, Twitter usw?

Kommentar von AnnaStark ,

weder skype noch twitter noch Facebook. Sorry, bin noch vom alten Schlag :-) Aber Du hattest ja eine Freundschaftsanfrage gemacht und darüber kannst Du (hab ja JA gesagt) persönliche Fragen stellen .

Unterschiede zwischen WHS und CMC.

Sind ziemlich ähnlich im Angebot. Ich spezialisiere mich hauptsächlich auf USA-Aktien, da sind beide super, aber CMC noch besser :-)

WHS ist in den Ordergebühren etwas preiswerter als CMC

Bei CMC gefällt mir aber die Handelsoberfläche (für meine Strategie) besser.

Kommentar von DamianT ,

Ist das der richtige Link ? https://www.cmcmarkets.com zum CMC.

Kommentar von AnnaStark ,

Richtig:  Hinter ..kets.com/de , dann hast Du das in deutsch.

Die haben auch einen youtube-Kanal mit Lehr-Videos

Kommentar von AnnaStark ,

Das wäre auch was für Dich als Anfänger:  q4Trader.de

oder das https://www.youtube.com/watch?v=WBPM8RoaT5o

Da wird das mit CMC in der Praxis gezeigt

Kommentar von DamianT ,

Es sagt ich soll mich einlogen hab aber keine Daten dafür.

Kommentar von AnnaStark ,

Ich vermute, Du meinst cmc. Da musst Du Dir natürlich erst das Demo (oder Live-)Konto zulegen. Dann bekommst Du von denen auch die Einlogg-Daten.

Aber wie ich aus de PN ersehen, hat das inzwischen geklappt. CMC hat auch eine sehr kompetente Hotline bei Fragen.

Antwort
von Schniko123, 23

Steuern zahlst du erst wenn du mit den Zinsen einen Gewissen Betrag überschreitest. Du zahlst aber beim Ein- und Verkauf je nach Bank einen gewissen Prozentsatz Spesen. Außerdem benötigst du ein kostenpflichtiges Bankdepot.

Kommentar von DamianT ,

Also nicht wenn ich zb 1000€ einzahle.. und dann 1001€ auszahle? Dann muss ich den 1Euro versteuern oder die ganze 1001€?

Antwort
von BrokerJohny, 9

Die Gebühren bezahlste auf die Margin. Sind aber nicht so hoch. Bei Plus 500 musste Steuern erst am Ende des Jahres zahlen die machen das nicht für dich. Ausser du nimmst nen deutschen Broker. Würde ich aber nicht empfehlen. Weil dann der ZinsesZinseffekt verloren geht

Antwort
von kevin1905, 33

Die 200,- € Gewinn sind steuerpflichtiges Einkommen.

Für Einkünfte aus Kapitalvermögen gibt es einen Freibetrag von 801,- € pro Jahr.

Kommentar von DamianT ,

Macht aber kein Sinn da ich nur ein Gewinn von 200€ erzielt hab nicht 801€, wenn ich 1000€ einzahle und davon zb 1001€ bekomme soll ich jetzt so ca 20% an Steuern davon abziehen? Dass macht gar kein Sinn dann. Dann könnte man quasi die 1000€ sofort Deutschland für die Flüchtlinge umsonst geben.

Kommentar von AnnaStark ,

Mathematik !!!  Die Einzahlung ist nicht Gewinn, Gewinn ist nur 200,- und da der Freibetrag 801,- ist, ist die 200,- Steuerfrei

Antwort
von AlexChristo, 14

Moin,

also ich persönlich würde dir erstmal raten, deinen Account bei Plus500.com nicht mehr zu benutzen.

Warum?

1. Ich habe mir die Plattform angeschaut. Dort gibt es keine Aktien, sondern Aktien-CFDs. Mit CFDs sollte man nur handeln, wenn man genau weiß, was man tut und weiß, was Margin ist und wie man damit umgeht.

Das ist so garnichts für Anfänger. Man kann mehr verlieren, als man eigentlich im Depot hat und man kann, wenn man nicht aufpasst, durch Margin seine eigenen Trades schließen.

2. Bevor du daran denkst, dich mit Plattformen zu beschäftigen, solltest du dich mehr mit den Grundlagen vertraut machen. Du solltest überlegen, ob du investieren oder handeln willst.

Wenn du investieren willst, sind CFDs meiner Meinung nach auch nicht optimal.

3. Wenn du dir die Grundlagen angeeignet hast, kannst du erstmal ein Demo-Konto bzw. Papertrading-Konto eröffnen. Da kannst du üben, ohne das was passiert.

4. Wenn es dir ums investieren geht, könntest du dich als Anfänger auch mit ETFS beschäftigen. Dazu gibt es einige gute Finanzblogs.

Kommentar von DamianT ,

Das was Sie schreiben lese ich überall aber fakten, welches Programm, welche Internetseite gibt es nicht also hat mir ihr Beitrag genauso geholfen wie die 200 anderen im Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten