Kann mir jemand erklären was was ist bei der Formel mx+b?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, ich kenne das eher mit f(x)=mx+t, aber ok. m ist die Steigung, also wie stark die Kurve fällt (in diesem Fall -2) und t (oder bei dir b) beschreibt, bei welcher y-Koordinate der Graph die y-Achse schneidet (also bei x=0) in deinem Fall dann bei 22, da du vom 0. Tag ausgehen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch bitte eine Wertetabelle. X ist dein Tag und Y ist die Anzahl deiner Tage.

Wenn du das gemacht hast, setzt du einfach zwei Punkte in deiner Gleichung Y = mx + b ein.

Diese beiden Gleichungen die du dann erhältst, addierst du miteinander (Additionsverfahren, Einsetzverfahren, Gleichsetzungsverfahren, wie du magst.) So erhälst du eine Gleichung mit einer Unbekannten.

Diese Gleichung stellst du nach der Unbekannte um und erhältst entweder m oder b. Das setzt du in einer der Ursprungsgleichungen (der Punkte) ein und erhälst deinen anderen Wert.

Diese beiden Werte (m, b) nimmst du und setzt sie in Y = mx + b ein. Dann bekommst du deine Gleichung. (m ist übrigens die Steigung und b der Ordinatenschnittpunkt, falls du das auch wissen wolltest!)

Wenn du noch Probleme hast, frag einfach noch mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twistertwice
17.12.2015, 22:47

Kleiner Fehler! Y ist die Anzahl der TEILE! :P

0

x ist die Verschiebung der Geraden auf der x-Achse,
m ist die Steigung, wie steil deine Gerade von links nach rechts verläuft,
b ist der Punkt (0 / b) auf der y-Achse, also die Gerade ist um b an der y-Achsenach oben oder unten um bsp. 3 oder -4 verschoben.
Merke, dass die Steigung m ein Bruch sein kann, also sagen wir du hast eine Steigung von 1/3. Das heißt du gehst von x=0 und y=b um drei cm nach rechts und 1 nach oben, wo du ankommst ist dein Punkt. Dann zieh einen Strich durch die beiden Punkte P1(0 / b) und P2(3+0 / 1+b) einen Strich.

Ich denke deine Gleichung sieht so aus:
f(x) = -2x^2+20

Zeichne sie mal in ein Diagramm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-2x + 20
→ 20 ist der Anfangswert (Y-Achsenabschnitt)
→ die Steigung ist -2, weil es pro x um zwei sinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

m ist immer die steigung. also in diesem fall wäre m = -2, da es ja weniger wird. x ist die ganz normale variable, da wird nur was eingesetzt, wenn du jetzt zb. die änderungsrate nach 3 minuten wissen willst, dann wäre x zb. 3. dann bekommst du hinter dem = auch etwas heraus. das b bezeichnet die verschiebung auf der y achse. ist zb. b = -1, dann ist die komplette gerade/funktion um 1 nach unten verschoben

hier in diesem fall ist ja 20 der anfangswert, dh. dein b = 20 und somit fängt die fkt für x=0 bei 20 an, also f(0)=20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

y = f(x) = 20 - 2 * x

x = Anzahl der Tage

y = Anzahl der vorhandenen Teile

m = -2

b = 20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also m ist die Steigung des Graphen. Wenn positiv von unten links nach oben rechts. Wenn negativ von oben links nach unten rechts. Das b ist dabei nur der Schnittpunkt mit der x-Achse. Das m berechnest du indem du deltaY durch deltaX teilst, dementsprechend 2. Da es weniger wird -2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mit meiner Vermutung Richtigliege meinst du eine Lineare Funktion. Dann ist m der anstieg, was bedeutet wenn du 1 Einheit auf der x-Achse nach rechts gehst, wieviel geht es dann nach oben??? Wenn der Graph fällt ist der ANstieg negativ. b ist die Schnittstelle mit der y-Achse, z.b. 15

(0/15) Währe dann die Koordinate. Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als m bezeichnet man die Steigung, die auch negativ sein kann

die Steigung hat hier den Wert -2, da sie täglich um 2 abnimmt

20 ist der Anfangswert b (im Koordinatensystem ist es der Schnittpunkt mit der y-Achse)

y = - 2x + 20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EstherNele
18.12.2015, 23:49

Die Funktion hat am ersten Tag den Wert 20.

Das ist für mich nicht der Schnittpunkt mit der y-Achse, denn dort wäre x=0.

Für mich würde sich das wie folgt rechnen: 

y1 = 20 und x1 = 1

damit kommst du auf   20= -2*1 + n

Nach Umstellen bekommst du für n = 22

0