Frage von Ambkr, 34

Kann mir jemand erklären was genau "Hormone" sind?

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Was sind Hormone? 

Hormone sind körpereigene Informationsübermittler. Sie werden in Drüsenzellen bestimmter Organsysteme gebildet und anschließend ins Blut abgegeben. Dann gelangen sie zu Zellen mit speziellen "Andockstellen" (Rezeptoren), wo ihre Nachricht gelesen werden kann. 

Während Nerven in Bruchteilen von Sekunden Informationen übermitteln, brauchen Hormone dafür viele Minuten, sogar Stunden. Die Nachrichten, die Hormone übermitteln, sind in ihrer chemischen Struktur verborgen. 

Nach ihrem chemischen Aufbau unterscheidet man zwischen Hormonen, die vor allem aus Eiweiß bestehen, und solchen, die sich überwiegend aus Fetten zusammensetzen. Erstere heißen Peptidhormone, zu Letzteren gehören vor allem Steroidhormone. Peptidhormone sind Insulin, Glucagon sowie die Hypophysen- und Zwischenhirn-Hormone. Zu den Steroidhormonen zählen unter anderem die Geschlechts- und Nebennierenrindenhormone und das Pheromon.

Quelle: Internet

Kommentar von Ambkr ,

Ich habe kein Wort verstanden ich habe gedacht das ich Antworten kriege wo man es leicht beschreibt & nicht ausm Internet kopieren... 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Okay ist schwere Kost. Was willst du wissen

Kommentar von Ambkr ,

Also was da genau passiert was sich verändert denn ich fange an sport zu machen & nehme tabletten & shakes die Frau sagte die Hormone werden stärker 

Antwort
von TheAllisons, 18

Was sind Hormone?

Hormone sind körpereigene Informationsübermittler. Sie werden in Drüsenzellen bestimmter Organsysteme gebildet und anschließend ins Blut abgegeben. Dann gelangen sie zu Zellen mit speziellen "Andockstellen" (Rezeptoren), wo ihre Nachricht gelesen werden kann.

Während Nerven in Bruchteilen von Sekunden Informationen übermitteln, brauchen Hormone dafür viele Minuten, sogar Stunden. Die Nachrichten, die Hormone übermitteln, sind in ihrer chemischen Struktur verborgen.

Nach ihrem chemischen Aufbau unterscheidet man zwischen Hormonen, die vor allem aus Eiweiß bestehen, und solchen, die sich überwiegend aus Fetten zusammensetzen. Erstere heißen Peptidhormone, zu Letzteren gehören vor allem Steroidhormone. Peptidhormone sind Insulin, Glucagon sowie die Hypophysen- und Zwischenhirn-Hormone. Zu den Steroidhormonen zählen unter anderem die Geschlechts- und Nebennierenrindenhormone und das Pheromon.

Quelle: Internet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten