Kann mir jemand erklären warum Babys wund werden wenn sie Zähne bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keines meiner Kinder war wund beim Zahnen. Gelernt hab ich dazu, dass man annimmt, dass die Kinder in dieser Zeit besonders viel in den Mund stecken und darauf rum kauen, was zu Durchfall führen kann. Wenn die Zähne durchbrechen haben viele Kinder etwas Fieber auch damit kann es zusammenhängen.

Zähne putzen kann schon weh tun, was man unbedingt erzwingen will, wenn man dem Kind schon mal weh getan hat wird es schwierig. Auf der Zahnbürste rum kauen ist doch schon mal sehr gut, so werden die Zähne auch sauber. Unbedingt Zahnpasta benutzen. Ich hab da Kindergebisse gesehen, da wird dir schlecht. Hatte eine Nachbarin, die sehr die Meinung vertreten hat, dass Kinder keine Zahnpasta brauchen und schon gar kein Fluor. Die Schäden an den Gebissen ihrer Kinder waren grauenhaft. Die Zähne mussten unter Narkose saniert werden. Die Mutter hat nur noch geheult und sich übel Vorwürfe gemacht.

Bedenke bitte, dass ein Karies Gebiss eines Kindes unter Vernachlässigung des Kindes fällt. Da kann sich dann das Jugendamt einschalten.

Bei kleinen Kindern hilft eine besonders weiche Zahnbürste unsere Kinder haben die elektrische Zahnbürste bevorzugt, das fanden sie besonders lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fhuebschmann
19.11.2015, 19:28

Mit der Zahnpasta streiten sich die Geister, wie geschrieben der Zahnarzt sagt ohne weil die Kinder dabei zu viel Zahnpasta schlucken. Der Kinderarzt aber ja...

Fieber hatte sie bisher nur paar mal nach der Impfung, Durchfall fast nie zumindest mehr als 2-3 "Vorgänge"

Wir haben zuerst immer mit Fingerlingen geputzt aber seit sie oben auch Zähne hat wird das zu gefährlich, sie beißt mit voller Kraft auf den Finger und freut sich dann wenn man aua schreit.

Wir vertreten nicht die Meinung das man keine Pasta benutzen sollte, wir hören nur auf das was der Arzt sagt. Und das erste Jahr hat er gesagt das keine benutzt werden soll. Nach dem Jahr hat er es empfohlen. Aber er hat auch gesagt das Fluor-Vigantoletten ok wären, der Zahnarzt sagte aber das zu viel Fluor schädlich wäre.

0

meine Kinder waren beim Zahnen nicht wund, aber ich kann mir vorstellen dass die zahnenden kleinen viel auf sachen rumbeissen, das die Speichelproduktion erhoeht und sie vielleicht dadurch wund werden.

Zaehneputzen solle auf keinen Fall ein kampf werden! Versuchts mal mit einem Zahnpuztlied, ich habe das etwa 3 Jahre lang zweimal taeglich gesungen :)

Putz, putz, putz 
Runter mit dem Schmutz. 
Die Zähne müssen sauber sein, 
dann kommen keine Löcher rein. 
Putz, putz, putz 
Runter mit dem Schmutz.

(Zu der Melodie von ABC die Katze lief im Schnee, und man kann wunderbar neue Strophen erfinden.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kind auf der Zahnbürste nur kauen lassen ist besser als gar nicht putzen. Die Kleinen müssen ja erst lernen, dass es täglich dazu gehört. Die richtige Technik kommt auch erst mit der Zeit. 

Mit Gewalt die Zähne putzen ist da auch der falsche Weg. Wenn es gar nicht geht, muss das Putzen eben einmal ausfallen. 

Mein Tip: Während du die Zähne deines Kindes putzt, putzt sie deine. Macht Spaß und lenkt ab. 

Ansonsten: lasst sie die Zahnbürste aussuchen. In dem Alter hatten wir mehrere, eben für die Abwechslung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fhuebschmann
18.11.2015, 22:31

Das fällt schon ab und zu aus aber wenn sie süßkram bekommen hat müssen Zähne geputzt werden. Wie ist deine Meinung zu Zahnpasta in dem Alter? Der Kinderarzt sagt ja der Zahnarzt nein? Benutzen nur abends Zahnpasta.
Aussuchen ist ein guter Tipp das werde ich probieren. Auch das gegenseitige putzen klingt gut werde ich auch mal testen. Hoffentlich haut sie mir keine aus ist doch noch etwas grobmotorisch.

0