Kann mir jemand endlich wirklich helfen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nur 20% der Studienplätze werden über die Abiturbestenquote vergeben.

60% jedoch werden nach einem hochschuleigenen Verfahren ausgewählt, bei dem auch beispielsweise der Medizinertest und ein Auswahlgespräch zählen. Da gibt es durchaus Leute, die mit einem Schnitt von 1,4 einen Platz bekommen haben.

Auch Ausbildungen, die im medizinischen Bereich absolviert wurden, werden mithilfe eines Punktesystems angerechnet. Falls Dein Schnitt also vorne und hinten nicht reichen sollte, kannst Du immer noch eine Ausbildung machen und währenddessen auch noch Wartesemester sammeln.

Vielleicht wäre ja auch eine Ausbildung als dauerhafte Lösung vorstellbar? Das ist dann immerhin Deine Entscheidung.

Unmöglich ist allerdings nichts, auch nicht ein Medizinstudium. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Meine Tochter hat einen Studienplatz mit 1,4 bekommen.
Schau mal bei der Universität Witten-Herdecke vorbei - für die ist der Notendurchschnitt deutlich weniger wichtig als die Persönlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kath3695
07.06.2016, 11:08

Ist das nicht eine private Universität?

0
Kommentar von JanRuRhe
08.06.2016, 23:32

Ja. Die Finanzierung des Studiums kannst du auf Pump später als kleinen Teil deines Gehaltes zurückzahlen. Leider total überlaufen, aber wenn du und deine Persönlichkeit passt - dann kann es was werden.

0

Kommt auf die Stadt an. In Magdeburg ca 2,0 wenn du den Medizinertest perfekt machst. In den meisten anderen Städten 0,8 bis 1,1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier mal eine etwas praxisnähere Antwort:

Für Medizin gibt es einen Numerus Clausus, der meist im niedrigeren 1er-Bereich liegt. Wird also selbst mit Wartesemestern schwierig.

Im Osten ist der NC oft niedriger und auch in Österreich wird man eher genommen manchmal. Du musst dich also darauf einstellen, flexibler zu sein, was den Studienort angeht.

Auch musst du dir im Klaren sein, dass du bis zum fertigen Mediziner 10 Jahre benötigst, da nach 5 Jahren Studium nicht alles vorbei ist. Und du wirst VIEL auswendig lernen müssen!

Wenn du das alles auf dich nehmen willst, gibt es noch eine inoffizielle Lösung. Man kann sich oft als Gasthörer in Vorlesungen setzen ohne bei der Uni angenommen zu sein. (Dazu einfach den Studiengangsmanager und die entsprechenden Professoren nett fragen.)

Und jetzt kommt der Trick: Schreib am Ende des Semesters ein paar Klausuren mit und lass dir einen Schein dafür geben. Dann bewirb dich in ein höheres Semester und füg die Scheine von den Klausuren der Bewerbung bei. (Frist für Bewerbing in ein höheres Semester ist meist 1-2 Monate länger als für eine normale Bewerbung.)

Bei einer Bewerbung in ein höheres Semester gibt es keinen Numerus Clausus. Hat bei mehreren Freunden mit 3,0 Abi schon geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
05.06.2016, 22:34

Wie kommt man mit diesem "Trick"  am Physikum vorbei?

1

1,9 in dem dreh. Aber wenn du das nicht schaffst kannst du ein berufsorientiertes Abitur machen ( kein Fachabitur) sondern ein vollwertiges Abitur aber als Lk hast du dann Medizin. Damit hat man gute Chancen beim Medizinstudium angenommen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Fällen klappt es nur mit einer Eins vor dem Komma - und auch dann nicht immer. Der Andrang für ein Medzinstudium ist groß - auf 9000 Studienplätze in Humanmedizin haben sich im vergangenen Wintersemester (lt. Studienführer) mehr als 43000 Abiturienten beworben. Damit kamen fast 5 Bewerber auf einen Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein Medizinstudium hast du mit 1, 5 schon kaum eine Chance mehr. Es gibt sehr viele die das studieren wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck doch nach den NC der jeweiligen Universitäten.
Google: Universität Berlin, NC Medizin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der NC liegt eigentlich überall bei 1.0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung