Frage von Nimikon, 72

Kann mir jemand eine passende Formel in meine Google Tabelle einfügen für die ich hier auch einen Link eingefügt habe?

Hallo,

ich habe ein paar Ausgangstabellen und ich möchte davon bestimmte Inhalte in einer neuen Zieltabelle ausgeben. Diese Inhalte sind in Abhängigkeit von bestimmten Bedingungen, die manuell eingetragen wurden, auszugeben.

Hier ist ein Link zu der entsprechenden Google Tabelle. Die Formeln wären in die gelben Felder einzutragen. https://docs.google.com/spreadsheets/d/1C4W0wo44G3qCiqdDh1leHa-qfwOo86aknHyPJvAG...

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß Nimikon

Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 45

Mich würde noch der Hintergrund dieser Frage interessieren: Ist das eine Testaufgabe für Excel (dafür ist es ziemlich anspruchsvoll) oder soll das so im Job eingesetzt werden? Wenn direkt in Excel, hätte ich eine Pivottabelle empfohlen

Ansonsten ist das eine Variation von sverweis mit 2 Bedingungen, s. hier:
http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=30

Die Variante mit Verweis klappt in Google Docs leider nicht, daher die etwas längere:

=INDEX(D$4:D$38;SUMMENPRODUKT(($B$4:$B$38=$B45)*($C$4:$C$38=$C45)*ZEILE($1:$35)))

Die kannst Du jeweils in die anderen Spalten bzw. Zeilen ziehen. In der gelben Beispieltabelle stehen aber noch andere (alte?) Werte, die passen nicht zur Datenquelle.

Bzgl. der Formel:

Musst Du das verstehen können oder solls nur funktionieren?

Kommentar von Ninombre ,

Ich hab beim Testen wohl etwas in Google Docs falsch interpretiert - man kann doch direkt bei Zeile 1 beginnen, dann ist die Verschiebung zwischen den Bereichen wie D4:D38 und der Zeile 1:35 weg und es vielleicht etwas verständlicher.

=INDEX(D$1:D$38;SUMMENPRODUKT(($B$1:$B$38=$B45)*($C$1:$C$38=$C45)*ZEILE($1:$38)))

Kommentar von Iamiam ,

...auch mit dem Kopieren / Ziehen nach rechts geklappt hat, da die Spalte D (2011) dann auch erhöht wird auf E bzw. F...


ja, eben, auf E und F, gefragt sind aber die Jahreszahlen in F und H!

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 34

Formal, damit eine Hilfreichste möglich wird! DH!

Kommentar von Iamiam ,

Doch noch eine Korrektur: obige Formel liefert falsche Ergebnisse beim nach-rechts-kopieren: man muss auch das Spalten-Argument von Index noch bedienen:

Da ich nicht weiß, wie das mit dem Speichern in Gdox klappt (keinerlei Erfahrung, sieht aber gut aus!), hier nochmals die Formel für D48 (in alle Richtungen kopierbar):

=INDEX($A$1:$H$38;SUMMENPRODUKT(($B$1:$B$38=$B48)*($C$1:$C$38=$C48)*ZEILE($1:$38));VERGLEICH(D$44;$A$34:$H$34;0))

Das funktioniert aber nur dann korrekt, wenn in den blauen Feldern die Jahreszahlen synchron sind (beziehen sich hier nur auf Zeile 34), sonst muss es für jeden Block einzeln formuliert werden.

Kommentar von Ninombre ,

vom Büro aus kann ich nicht auf google docs - ich bilde mir allerdings ein, dass es gestern auch mit dem Kopieren / Ziehen nach rechts geklappt hat, da die Spalte D (2011) dann auch erhöht wird auf E bzw. F in denen die anderen Jahre stehen. Mit der klassischen Kreuztabelle klappte es mit meinem ersten Ansatz http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=30

mit dem Verweis (2/1;....) nicht.

Kommentar von Iamiam ,

ja, eben, auf E und F, gefragt sind aber die Jahreszahlen in F und H!

Kommentar von Ninombre ,

Ah - danke für den deutlicheren Hinweis, ich hab bei den Jahreszahlen blind darauf gebaut, dass sie lückenlos aufsteigend sind. So funktioniert meine Formel ohne Anpassung je Jahresspalte natürlich nicht.

Kommentar von Iamiam ,

ich habs auch erst beim dritten Mal bemerkt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten