Frage von Jonaslma, 56

Kann mir jemand eine HILFREICHE anleitung für die linux instalation schiken?

Antwort
von Kuno33, 29

Wärest Du hier, würde ich es mit Dir zusammen machen. Aber einen ganzen Roman zu schreiben, ist doch ein wenig zu viel. Ich skizziere es kurz.

DVD mit Linux als ISO-Datei erstellen.

UEFI mit F2, ENTF-Taste oder einer anderen genannten aktivieren. Secure-Boot deaktivieren, Booten von CD/DVD bzw. dem verwendeten Medium ermöglichen. Statt UEFI LEGACY einstellen. CD/DVD in optisches Laufwerk legen. Den Rechner starten. Die Installation müsste nun beginnen.

Unter UEFI solltest Du Linux möglichst nicht installieren, da das UEFI-Programm einen Fehler hat, der zur Zerstörung des Mainboards führen kann. Leider gibt sich die Industrie wenig Mühe diesen Bug zu beseitigen. Bei Legacy sollte es aber keine Probleme geben. Zumindest habe ich das noch nirgends gelesen. Freunde aus dem Informatikbereich haben das mir bestätigt.

Ob man unter diesen Umständen noch eine Parallelinstallation mit Windows machen sollte, was prinzipiell geht weiß ich nicht. Die aktuellen Windows-Systeme brauchen die Einstellung UEFI für optimales Funktionieren.

Dann wünsche ich Dir viel Freude mit Linux. Natürlich sollst Du selbst Deine Lieblingsdistribution verwenden. Vermutlich läuft es gegenwärtig mit Ubuntu recht gut.

Antwort
von Rakisch, 32

DVD rein. booten. Installieren. Warten. Fertig.

Kommentar von Kuno33 ,

Bei aktiviertem Secure-Boot läuft gar nichts! Bei UEFI kannst Du das Mainboard zerstören. Dann bist Du hinterher wirklich fertig!

Es ist leider etwas komplizierter geworden.

Kommentar von Rakisch ,

Ich habe schon mehrmals, bei mehreren UEFI boards Linux - meistens ubuntu installiert, und hatte noch nie probleme.

Kommentar von Linuxhase ,

@Kuno33

Bei aktiviertem Secure-Boot läuft gar nichts!

Ich weiß ja nicht in welcher Zeit Du lebst, aber keine aktuelle Distribution der bekanntesten zehn hat noch ein Problem mit diesem Feature.

Bei UEFI kannst Du das Mainboard zerstören.

Das traf genau auf einen Serie eines Herstellers zu und wurde längst gefixt, also bitte keine Panikmache.

Es ist leider etwas komplizierter geworden.

Das was Du hier als kompliziert bezeichnest ist ein Riesenschritt in Punkto Sicherheit, denn es gibt auch GNU/Linux die Möglichkeit den jeweiligen Computer so einzurichten das er kein anders System als das gewünschte/installierte startet, egal von welchem Datenträger.

Ja auch ich bin kein Freund davon wie diese neue Errungenschaft eingeführt wurde, aber technisch gesehen ist das ein richtiger Schritt. Auch wenn ich noch lieber ein Core-Boot hätte.

Linuxhase

Antwort
von BlackStarxX, 26

Du kannst es auch vom USB-Stick booten...
Und Google ist dein freund und Helfer
http://www.igfd.org/?q=Ubuntu+desktop+installieren ;

Antwort
von PCguggie, 35

Welches Linux möchtest du den installieren? 

Kommentar von Jonaslma ,

egal

Kommentar von PCguggie ,

Grundsätzlich muss du ersten die gewünschte ISO-Datei herunterladen und anschließen diese auf eine USB-Stick oder eine CD ziehen. Z.B. mit diesem Programm: http://www.chip.de/downloads/Linux-Live-USB-Creator_44977398.html

Wenn die ISO auf dem Datenträger entpackt ist, steckst du diesen in den Rechner auf den das Linux soll, startest diesen Rechner und wählt im Boot-Menü (Da muss vor dem Start des Betriebsystem eine der F-Tasten gedrückt werden, welche das für deinen Rechner ist ->Google!) den Datenträger aus, der das Linux enthält.

Dann kannst du der Schritt für Schritt Anweisung der Linuxinstallation folgen.

Kommentar von Kuno33 ,

Es geht leider nicht mit jedem USB-Stick! Also wenn es mit dem einen nicht klappt, musst Du einen anderen nehmen.

Kommentar von PCguggie ,

Grundsätzlich würde ich einen USB 2.0-Stick empfehlen, weil USB 3.0-Sticks selten als Bootmedium erkannt werden (erkennbar an der meist blauen Farbe des Innenteils am Kontakt).

Kommentar von Jonaslma ,

Danke, aber leider öffnet mein pc nicht alle exe dateien

):

Diese leider auch nicht.

Kommentar von GWBln ,

Was willst du mit exe-Dateien? Unter Linux gibt es keine exe-Dateien! Es gibt zwar Ausnahmen aber die zählen nicht.

Zur Installation laufen Scripte ab, die Bestandteil des Installations-Mediums sind ... exe-Dateien zählen NICHT dazu!

Schließlich hat am ab dem Zeitpunkt, wo die Installation startet, schon ein Linux-Basis-System!

Kommentar von PCguggie ,

Um die ISO-Datei von Linux auf einen USB-Stick zu entpacken wird ein Programm benötigt. Dieses Programm ist eine exe.

Kommentar von Jonaslma ,

Danke, aber leider öffnet mein pc nicht alle exe dateien

):

Diese leider auch nicht.

Kommentar von PCguggie ,

Bist du als Administrator angemeldet wenn du die .exe ausführen möchtest oder kommt eine Fehlermeldung?

Antwort
von sabbelist, 21

Dazu gibts haufenweise Tutorials auf Youtube

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community