Frage von Dumico, 42

Kann mir jemand eine Bank mit gutem Depot, Tagesgeldkonto und Kreditkarte empfehlen?

Hallo,

zwar gibt es hier bereits ähnliche Fragen, aber da im Finanzsektor gerade in letzter Zeit viel los ist, sind die meisten Antworten zumindest veraltet. Daher stelle ich erneut eine solche Frage.

Ich bin auf der Suche nach einer Bank die den für mich besten Kompromiss aus möglichst günstigem Girokonto, Kreditkarte und Depot (Sparplanmöglichkeit muss gegeben sein) sowie Tagesgeldkonto mit möglichst hohem Zinssatz.

Mit Vergleichsportalen lassen sich zwar Einzelprodukte vergleichen, aber eine geschlossene Betrachtung bleibt dabei aus.

Wichtig wäre es mir zumindest einmal im Jahr mein Sparschwein auf die Bank bringen zu können ohne dafür extra zu bezahlen. Sonst darf gerne alles Online passieren. Es muss auch nicht zwingend ein kostenloses Konto sein, aber wenn Kosten anfallen, dann sollten es keine Sondergebühren geben (Keine Gebühren für Einzahlungen, Karten o.ä.).

Was die Kreditkarte angeht, da bin ich sehr unerfahren. Ihr wisst da bestimmt mehr, die Karte sollte einfach gute Konditionen bieten. Die Karte würde hauptsächlich für den Onlinehandel Weltweit eingesetzt, und sonst nur im Urlaub wenn alle anderen Stricke reisen (Bargeld ausgegangen)

Das Tagesgeld sollte lediglich einen guten Zinssatz bieten, welcher im Idealfall über der Inflation liegt.

Das Depot brauche ich anfangs nur für einen kleineren Sparplan. Es sollte möglichst günstig sein.

Was schlägt ihr vor?

LG Dumico

Antwort
von ArminSchmitz, 14


Tagesgeldkonto mit möglichst hohem Zinssatz.

Da geb ich mich meiner stillen Heiterkeit hin. In der jetzigen Niedrigzinsphase gibt es NIRGENDWO hohe Zinssätze auf Tagesgeld. Das sind alles Blender mit kurzer Lebensdauer und danach gibt es wieder Mickerzinsen.

Wenn ich Dein Anforderungsprofil so ansehe, wird es ohnehin schwierig, für Dich etwas zu finden.

Ich fange mal mit dem so heiß begehrten Tagesgeld an. Die Renault-Direkt zahlt auf Tagesgeld dauerhaft 0,6%, zur Eröffnung sogar noch mehr. Aber Vorsicht: Nur maximall 100 TEUR sind abgesichert. Girokonto ist nicht im Angebot.

Beim Giro und Depot wäre ich für die ING-Diba. Aber: Zum Einzahlen muß man da mühsam eine Partnerbank aufsuchen die nur hier und da gibt. Dafür hast Du nicht nur die Maestro- sondern auch die Visa-KK kostenlos.

Ich hätte Dir ja die Postbank empfohlen wenn nicht -eiverbibsch un dobbelpotz- gerade die jetzt eine Gebührenrunde einleitet. Kostenlos ist da nur noch das Extra Plus Konto und das auch nur bei mindestens 3.000 Euro monatlichem Zahlungseingang. Drunter kostet es 9,90 Euro.

Ich habe bei allen genannten Banken Konten und bin zufrieden.

Antwort
von Rolf42, 21

Durch den Wunsch mit dem Sparschwein wird die Auswahl der infrage kommenden Banken schon stark eingeschränkt.

Unter den Direktbanken (die meist die günstigsten Konditionen haben) fällt mir da außer der Comdirect und der Norisbank (die Einzahlungen an den Automaten der Commerzbank bzw. der Deutschen Bank ermöglichen) nichts praktikables ein.

Um zu beurteilen, welche Filialbank möglicherweise deine Anforderungen erfüllen könnte, müsste man wenigstens wissen, welche Banken in deiner Region überhaupt Filialen haben. Eine pauschale Antwort ist bei z.B. rund 400 verschiedenen Sparkassen und rund 1000 verschiedenen Volks- und Raiffeisenbanken kaum möglich. Andere sind zwar deutschlandweit vertreten, haben aber nur ein dünnes Filialnetz.

Kommentar von Dumico ,

Bei mir in der Region sind die folgenden Banken:

Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank

Sparkasse, Volksbank

Targobank, Spardabank

Kommentar von Rolf42 ,

Es gibt aber hunderte verschiedener Sparkassen, hunderte verschiedener Volksbanken und auch zwölf verschiedene Sparda-Banken, die sich in ihren Angeboten und Konditionen teilweise deutlich unterscheiden.

Schon wenn man in der Nähe der Grenze der Geschäftsbereiche verschiedener Sparkassen wohnt, kann sich ein Vergleich lohnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten