Frage von Flashdog97, 171

Kann mir jemand ein bisschen was über Emos (in diesem fall mädchen) erzählen?

Hat jede Harrfarbe (z.b. schwarz oder hell-lila) ne andere bedeutung? warum schwarze kleidung? warum nieten an allen sachen und was sol das ausdrücken? und warum die meistens engen hosen? und die roten flecken kommen vom ritzen? und kommt blasse hau vom emo-sein oder kommt emo-sein von blasser haut? was bringt der dicke eyeliner? und sind es immer depressionen oder machen das manche echt aus langeweile?

Antwort
von Schocileo, 58

Sie haben einfach für dich entdeckt dass diese Art zu leben sie am glücklichsten macht.

Antwort
von Calioniel, 59

Was für ein Schwachsinn. Emo ist ne Musikrichtung. Der Style heißt Scene. Von wegen "ritzen" (das Wort ist total abwertend) und Depressionen sind alles Vorurteile. Viele haben auch bunte Haare, Tattoos, Piercings. Aber niemand würde sagen er wäre "Scene". Man tut das, was einem gefällt. Muss doch nich immer ne Schublade sein, in die man gesteckt wird. Die, die sich selbst als Emo bezeichnen, sind wahrscheinlich 12 und wollen Aufmerksamkeit.

Kommentar von yuyake ,

die musikrichtung heisst emocore sind bands wie zb theUsed, Tree Days Grace uws. emocore ist es wenn es um suicid geht, alles andere ist hardcore, metal, speedrock, hardrock usw. 

Kommentar von Calioniel ,

Schon klar, Emo ist die Abkürzung. Wenn wir schon kleinlich sind dann bitte richtig. Die genaue Bezeichnung ist "Emotional Hardcore".

Kommentar von Vando ,

Das mit der Abkürzung Emocore stimmt schon. Die aufgezählten Bands sind aber keine Emocore Bands.

Antwort
von xobibixo, 36

Das ist einfach nur eine Stilrichtung. Emos ritzen sich nicht unbedingt, das ist einfach nur Klischee. Die Haarfarbe hat soweit ich weiß auch keine Bedeutung. Die meisten Emos haben längere Haare, bunt oder schwarz, mit einem bestimmten Schnitt. Und so wie die meisten sich schminken das gehört einfach dazu, dieses extreme. Also Emos können genauso normal sein wie jeder andere auch. Sie ziehen sich halt einfach nur anders an. Also genauso eine Stilrichtung wie Lolita, Vintage und so weiter. (So sehe ich das es kann auch ganz anders sein)

Kommentar von Flashdog97 ,

90% der emos die ich gesehen haben, hatten so rote flecken an armen und oder beinen. das sind doch diese rückstände vom selbstverletzen oder nicht?

Kommentar von xobibixo ,

Naja wenn man sich ritzt sind es halt Narben. Und die sind meist länglich. Die meisten die sich als Emos bezeichnen und sich Ritzen sind kleine 12/13 jährige Kinder die Aufmerksamkeit suchen und dieses Klischee im Kopf haben.. Also Emos müssen sich nicht Ritzen. Was die roten Flecken waren kann ich dir leider nicht sagen.

Antwort
von Sally0198, 39

Emo ist eine Musikrichtung :)

Mein Bruder (15) und meine Schwester (14) laufen auch so rum.

Mehr weiß ich eigentlich auch nicht so wirklich darüber, aber nicht jeder der so rum läuft ritzt sich oder hat Depression.

Auch ein Mensch der "Standarthaft" rum läuft kann Depression haben oder sich ritzen. 

Die Haarfarbe hat auch keine bedeutung, meine Geschwister färben sich die Haare fast jeden Monat. Aber meistens sind es die Farben schwarz, Blond und lila :)

Antwort
von Vando, 14

Hier sind ja mal wieder Vorurteile, falsche Infos, Klischees unterwegs das man das Grauen kriegen kann. Also, vergiss am besten erstmal alles was du meinst über Emos zu wissen.

Emos sind Anhänger des Emotional Hardcore Punks. Emotional Hardcore Punk ist eine Musikrichtung, die sich Mitte der 1980er vom Hardcore Punk abgespalten hat. Emo ist de facto eine Musikszene. Dazu gehört grob gesagt, erstmal nicht mehr und nicht weniger, dass man starken Gefallen an der Musik findet. Irgendein Kleidungs- oder Frisurenstil, und auch bestimmte Verhaltensweisen gehören nicht dazu.

Es kann gar keine Rede davon sein, dass eine bestimmte Haarfarbe irgendwas bedeutet. Es kann nichtmal die Rede davon sein, das Emos sich überhaupt die Haare färben. Ebenso ist auch nicht gesagt, dass jeder Liebhaber dieser Musik, seine Klamotten sofort mit Nieten bespickt und enge Hosen trägt. Das was du über blasse Haut geschrieben hast ist ebenso völliger Nonsens.

Das was du bei Google Bilder unter dem Begriff Emo findest, hat in Wahrheit nichts mit der Subkultur Emo zu tun. Google liefert da nur Bilder, die dem Klischee bedienen, da diese am meisten geklickt werden. Bitte verwechsel das nicht.

Wenn du Menschen mit gefärbten Haaren siehst, dann sind das einfach nur Menschen, die sich die Haare gefärbt haben. Wenn du Menschen mit Nieten siehst, dann sind das nur Menschen, die Nieten auf ihren Klamotten haben. Nicht mehr und nicht weniger.

Und wenn du Bilder von Menschen mit heller Haut bei Google findest, dann liegt das daran, dass das Bild überbelichtet ist, und nicht weil sich die Menschen die Haut gebleicht haben. 

PS: Falls du noch Fragen hast, stell sie. So wie ich das sehe, bist du auch noch an ganz anderen Stellen falsch informiert.

Antwort
von rallytour2008, 60

Hallo Flashdog97

Die Fotos die im Internet zu finden sind gehen bis in den Bereich von Zombis.

Das sind dann Menschen die lediglich Spass daran haben Menschen Angst 

einzujagen.Vielen Mädchen steht auch das Emo sein.zumindestens die Emo 

dezent anwenden.Manche übertreiben es auch und da ist nichts 

interessantes dran.Emos sind auf Ihre Art und Weise Mensch.Auffallen um 

jeden Preis.

Das wird auch Aufmerksamkeitsdefizit bezeichnet.

Das hat natürlich auch einen Psychologischen Hintergrund.

Sich mit irgendwelchen Fantasypüppchen vergleichen die aus Comics 

stammen versetzt solche Menschen in eine Welt die es nicht gibt.

Gruß Ralf

Kommentar von tobitestudo ,

Erzählst du deinen Kindern auch so einen Müll?

Kommentar von rallytour2008 ,

Vielen Dank für deinen Kommentar.Ich habe keine biologischen Kinder.Sollten jedoch welche dasein,was sehr unwahrscheinlich ist würde ich meinen Kindern vor solchen Kommentaren wie Du sie abgibst schützen.

Kommentar von Vando ,

Ich bin aber auch der Meinung, dass dieser Kommentar nicht konstruktiv und richtig, auf das Thema eingeht.

Kommentar von rallytour2008 ,

Guten Morgen.Wer den Kommentar nicht konstruktiv und nicht richtig aufnimmt,da habe ich nichts mit zu tun.

Antwort
von yuyake, 39

emos sind eine trenderscheinung die nach der modediagnose border-line leben. zu bl gehören zb. depressionen, suchtverhalten und selbstverletzung. aber meiner erfahrung nach ist alles was emos machen nur da um aufmerksamkeit durch mitleid zu bekommen. emos sind eine randgruppe die eine mischung aus goth und punk sein soll, goth sind allerdings davon überzeugt dass die welt besch******en ist, punks sind gegen dass sythem und emos glauben einfac nur dass sie minderwertig sind und dass sie sich durchs selbstverletzen bestrafen müssen. emo ist einfach nur ein style für möchtegern depressive jugensliche die anscheinend die dunkelheit und einhörner lieben. 

Kommentar von Flashdog97 ,

gut... das bringt es auf den punkt xD

Kommentar von Calioniel ,

Borderline ist eine ernsthafte psychische Krankheit! Das hat nichts mit "Emo" zu tun!

Kommentar von yuyake ,

borderline ist eine mode diagnose die von psychologen gestellt werden die keinen bock haben. in den seltnsten fällen ist es wirklich bl an sich sondern eine andere psychische krankheit die die selben symphtome aufweisst aber bei genauerem hinsehen erkannt werden könnten wie eine hystronische persönlichkeitsstöhrung oder leister asperger autismus.

Kommentar von flyingtoast02 ,

Diese Definition zu dem Thema ist die schwachsinnigste, die ich je gehört habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community