Frage von xxxBBC2xxx, 42

Kann mir jemand dieses Zitat von Kostolany erklären?

Wie schon im Titel verstehe ich eine Aussage von Kostolany nicht, jedoch brauche ich dieses Zitat für die Schule aber auch das Internet kann mir nicht helfen.

Der Hund läuft freudig voraus, aber dann doch wieder ein Stück zurück, wenn sein Herrchen nicht rasch genug nachkommt. Und jeder weiß, dass auch ein Bär ziemlich schnell rennen kann.

An sich ist es ja relativ simpel, aber wie lässt sich hierraus der Zusammenhang zwischen Börse und Konjunktur erschließen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von christl10, 26

Ich verstehe das so. Der Hund sind die Aktienkurse und der Herrchen die Kunjunktur. Beide laufen in eine Richtung, jedoch der Hund etwas schneller. Die Aktien feiern die Kunjunkturerholung und ziehen davon. Es kommt jedoch zu einer Übertreibung. Nachdem die Konkunktur nicht nachkommt, fallen die Aktien wieder ein Stück zurück um die Bewertung wieder zu normalisieren. Der nächste Schritt ist abhängig von dem Kunjunkturverlauf. Erholt sie sich weiter gehen auch die Aktienkurse einen Schritt weiter. Verlangsamt sich die Konjunkturererholung, fallen die Aktien weiter zurück. Die Akltienkurse sind der Konjunktur immer 6 bis 9 Monate voraus. So der Hund, der dem Herrchen vorausgeht. Das mit dem Bär verstehe ich nicht. 

Kommentar von xxxBBC2xxx ,

Alles klar Danke sehr gute Erklärung. Das mit dem Bär ist echt komisch...

Kommentar von christl10 ,

Da ich mich mit der Börse auskenne, denke ich, daß sich der rennende Bär auf eine Korrektur hindeuten soll, die sich in einer kurzen Zeit als kleiner Crash darstellen soll. Ein Bär steht für fallende Kurse, ein rennender Bär für stark fallende Kurse, daher evtl ein kleiner Crash mit dem niemand gerechnet hat. 

Kommentar von christl10 ,

Ergänzung: Ein plötzlicher Konjunktureinbruch, oder ein weltbewegendes Ereignis wie Kriege oder Immobiliencrash, Pleite einer großen Bank, wie bei der Finanzkrise, bringt einen Bären zum Rennen. Vielleicht meint er das? 

Kommentar von xxxBBC2xxx ,

Wunderbar!! Danke für eure schnelle Hilfe!

Kommentar von AnnaStark ,

Genau das meint er. dass der Bär schneller sein kann als man denkt, d.h. bei fallendem Kurs auf der Hut sein muss.

Antwort
von Pudelwohl3, 21

Ich verstehe das als Bild, das die (vorwegeilende) Übertreibung an den Finanzmärkten darstellen soll.

Sind die Konjunkturaussichten gut (und damit die Gewinnerwartungen), nimmt man das an den Börsen gern vorweg.

Folgen die Gewinnentwicklungen dann nicht den Erwartungen, kommen die Kurse auch wieder zurück.

Trüben sich die wirtschaftlichen Aussichten ein, geht es auch gern schneller nach unten, als es eigentlich real angemessen wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten