Frage von Lenuuusch2010, 29

Kann mir jemand diesen Text durchlesen?

Hallo, ich muss am Freitag ein Referat über den Philosophen Karl Marx halten. Ist der Text verständlich erklärt oder versteht, jemand der keine Ahnung von dem Thema hat, ihn eher nicht?

Marxismus

Das Ziel des Marxismus ist die klassenlose Gesellschaft. Er teilt die Ansicht, dass alle Gedanken, Ideen und Vorstellungen aus der Gesellschaft und den dementsprechenden Machtverhältnissen entstehen.

Die Gesellschaft wird nicht durch Politik, Recht oder Moral geprägt, sondern durch die Entwicklung der Produktionstechnik.

Außerdem zeigt der Marxismus, dass sich die Klassen immer weiter entfernen, da sich das Kapital bei der herrschenden Klasse anhäuft. Insgesamt ist das Reichtum auf wenige Kapitalisten verteilt.

Die obere klasse sieht man von natur aus als böse an, das sie die untere ausrottet und unterdrückt.

Historischer Materialismus

Der Historische Materialismus beschäftigt sich mit der geschichtlichen Entwicklung der Gesellschaft und der Klassen.

Er sieht die ökonomischen Prozesse bestimmend für die Entwicklung der Gesellschaft. Wenn sich nämlich die Art der Produktion und die Verteilung der Güter ändern, ändern sich dementsprechend auch die Herrschaftsverhältnisse.

Die Geschichte ist geprägt von Klassenkämpfen, da manche an den alten Produktionsverhältnissen festhalten, andere wollen diese abschaffen, und je nachdem hat das eine mehr Vorteile oder mehr Nachteile.

Als wichtigstes Element der Geschichte wird also nicht die geistige Kultur gesehen.

Die Entwicklungen der Gesellschaft sehen wie folgt aus:

Am Anfang war es eine gemeinsame Gesellschaft, in der sich niemand gegenüber stand. Dann entwickelte sich die Gesellschaft und es kam zur Sklavenhaltergesellschaft, in der sich logischerweise Sklaven und Sklavenhalter gegenüber stehen.

Der Feudalismus kam danach. Wissen alle was der Feudalismus ist? Beim Feudalismus stehen sich Feudalherren und Bauern gegenüber. Wie schon erklärt gab es beim Kapitalismus den Klassenkampf zwischen Kapitalisten und Proletarier. Beim Sozialismus herrschte die Diktatur des Proletariats. Beim Kommunismus war das eigentliche Ziel des Marxismus, die klassenlose Gesellschaft erreicht,

Antwort
von LoAltris, 12
Versteht man

Ja ich verstehe es eigentlich auch, obwohl ich überhaupt kein Vorwissen habe. Ausser die beiden Teile in Abschnitt 2 (das mit der Produktionstechnik)

Hat noch ein zwei Schreibfehler ^^:

Abschnitt 2: "entstehen" nicht "entsteht"

Abschnitt 3: heiss "der Reichtum" nicht "das Reichtum"

Abschnitt 4: "DA sie..." nicht "das sie..."

Ab "die entwicklung der gesellschaft..." würde ich vielleicht ein, zwei mal "Gesellschaft" durch ein anderes Wort ersetzen, sonst klingt das recht monoton.

Ich würde noch kurz un knapp, vielleicht in Klammer, beschreiben was Feudalherren und Proletarier sind (ich weiss es z.B. nicht). Und im letzten abschnitt ist der letzte satz irgendwie nicht fertig (?)

Ansonsten find ich gut :)

Antwort
von Juca0603, 19
Versteht man

Ich versteh es, habe aber schon ein bisschen Vorwissen.

Antwort
von beangato, 14

Im Sozialismus bzw. Kommunismus gibt es keine Kapitalisten. Deshalb ist das falsch:

da sich
das Kapital bei der herrschenden Klasse
anhäuft. Insgesamt ist das Reichtum auf
wenige Kapitalisten verteilt.

Abstimmen kann ich deshalb nicht.

Lies auch mal da:

http://www.cpw-online.de/kids/karl_marx.htm

Kommentar von Lenuuusch2010 ,

Aber dort geht es doch auch um den Kapitalismus und nicht um den Sozialismus oder Kommunismus, oder?

Und danke!

Kommentar von beangato ,

Karl Marx hat aber gegen die Kapitalisten "gekämpft", wenn man so sagen will.

Also passt das da nicht wirklich in den Text zum Marxismus rein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten