Frage von Darquesse, 20

Kann mir jemand diesen Satz "leichter" formulieren?

Das ist der Satz (Der Osmose zu Grunde liegt das Bestreben der Teilchen, einen Konzentrationsausgleich zwischen Innen- und Außenraum der Membran zu schaffen.)

Antwort
von HansH41, 8

Osmose bezeichnet das Bestreben von Teilchen, einen Konzentrationsausgleich zwischen Innen- und Außenraum der Membran zu schaffen.

Teilchen in einem flüssigen Medium, die durch eine durchlässige Membran getrennt sind, haben das Bestreben, auf beiden Seiten der Membran in gleicher Konzentration zu sein. Dieses Bestreben nennt man Osmose.

Antwort
von ApfelTea, 19

Durch die Osmose findet ein Ausgleich der Teilchen zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Membran statt.

Kommentar von ApfelTea ,

oder *Konzentrationsaustausch :)

Kommentar von Darquesse ,

Danke. Für mich war das zu schwer xD

Antwort
von Miga1404, 11

Mit konzentrationsausgleich ist gemeint dass sowohl in als auch außerhalb der Zelle die gleiche ladungsstärke der Teilchen vorliegt.

Antwort
von Oubyi, 7

Das Bestreben der Teilchen auf beiden Seiten der Membran die gleiche Konzentration aufzuweisen, ist die Grundlage der Osmose.

Check aber mal, ob das so formuliert noch faktisch richtig ist.
Vielleicht kann man "Konzentration" auch noch anders formulieren, aber dazu fehlt mir das Faktenwissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community