Frage von dorisusi, 52

Kann mir jemand diese Frage beantworten was ich jetzt zum soll?

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe ohne Einverständnis meine Wohnung untervermietet ( 2 monate) habe allerdings keine Miete bekommen. Nun habe ich die friestlose Kündigung von meinem Vermieter bekommen. Allerdings zieht mein untermieter nicht aus und mein Vermieter will eben die Wohnung . Er hat mich nun angezeit wegen hausfriedensbruch und beim Amt da er von da immer die Miete erhalten hat. Welche Strafe habe ich nun zu erwarten. Ich erreiche meinen untermieter nicht.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo dorisusi,

Schau mal bitte hier:
Wohnung Mietrecht

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 18

Nun habe ich die friestlose Kündigung von meinem Vermieter bekommen.

Warum?

Er hat mich nun angezeit wegen hausfriedensbruch

Wer?

und beim Amt da er von da immer die Miete erhalten hat.

Was hat das Amt damit zu tun?

Welche Strafe habe ich nun zu erwarten.

Strafe für was?

Für Hausfriedensbruch 1 Jahr Knast oder Geldstrafe.

Für Betrug 1 - 10 Jahre Knast, vielleicht auch nur 6 Monate.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 18

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe ohne Einverständnis meine Wohnung untervermietet ( 2 monate)

Egal wie lange, man muss immer die Zustimmung des Vermieters haben.

habe allerdings keine Miete bekommen.

Nach dem dritten Werktag kann man Mahnbescheid erstellen lassen.

Nun habe ich die friestlose Kündigung von meinem Vermieter bekommen. 

Zu Recht.

Allerdings zieht mein untermieter nicht aus und mein Vermieter will eben die Wohnung. 

Dan hast Du ein Problem, der Vermieter kann Schadenersatz bzw, Mietausfall von Dir fordern, wenn die Wohnung nicht weitervermietet werden kann.

Er hat mich nun angezeit wegen hausfriedensbruch

 Wer hat Dich angezeigt, Dein Vermieter oder Dein Untermieter?

und beim Amt da er von da immer die Miete erhalten hat. Welche Strafe habe ich nun zu erwarten.

Wenn Du Leistungen vom Jobcenter erhälst, dann mache Dich schon mal auf großen Ärger gefasst.

Man muss jegliche Veränderungen mitteilen und Mieteinnahmen erst recht; auch wen  Du sie letztendlich nicht erhalten hast.

Es ist nicht gut, wenn man versucht den Staat zu betrügen.

 Ich erreiche meinen untermieter nicht.

Wieso, schläft er da nicht mehr oder hat er sich davongemacht?


Kommentar von bwhoch2 ,

und Mieteinnahmen erst recht; auch wen  Du sie letztendlich nicht erhalten hast.

Was ich einfach nicht glauben kann. Da ist Bargeld unter der Hand geflossen.

Außerdem einen Untermieter aus der Wohnung zu entfernen, wenn er nicht da ist, ist doch ganz einfach: Die wichtigsten Sachen vor die Tür stellen und das Schloß austauschen.

Aber vermutlich ist es genau umgekehrt. Der Fragesteller wohnt derzeit nicht in seiner Wohnung, sondern der Untermieter. Damit würde sich auch die Anzeige wegen Hausfriedensbruch erklären.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 15

Hausfriedensbruch ist es nicht, solange die Wohnung nicht ggf. zwangsgeräumt wurde. Darüber mach Dir mal keine Sorgen.

Dass Du es künftig sehr schwer haben wirst, eine Wohnung auf dem freien Markt zu bekommen und dass noch erhebliche finanzielle Forderungen auf Dich zukommen werden, sollte Dir viel größere Sorgen bereiten.

Antwort
von Mayla1995, 23

Da dein Vermieter vom Amt die Miete bekommen hat, beziehst du wahrscheinlich hartz4, also kannst du dir eine Bescheinigung für gerichtskosten Hilfe beim Amt holen und damit zum Anwalt gehen, dann musst du kaum was zahlen

Antwort
von DerBastian90, 25

Mindestens 5 Jahre Gefängnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community