Frage von Bianca201194, 12

Kann mir jemand die Thesen/ Grundlagen des Keynesianismus erklären, ganz einfah und verständich?

  1. Der Gütermarkt steuert die Beschäftigung und Produktion
  2. Arbeitslosigkeit auf unfreiwilliger Basis ist möglich
  3. Die Investitionsquote erhöht sich nicht im gleichen Maße wie die Sparquote
  4. Der Markt wird auch durch den Instinkt der Unternehmer beeinflusst
  5. Die Unterschiede in der Geld- und Tauschwirtschaft
  6. Die Theorie in Bezug auf die Quantität des Geldes nur bei Vollbeschäftigung seine Gültigkeit hat
Antwort
von Busverpasser, 4

1)  Nur wenn Nachfrage, dann wird Angebot geschaffen, also produziert und Leute beschäftigt.

2) Es kann Menschen geben die arbeiten wollen aber keine finden.

3) Investitionen setzen kein vorheriges Sparen voraus. Es kann über Kredite und somit Geldschöpfung erfolgen.

4) Manchmal entscheiden Geschäftsführer aus dem Bauch heraus wohin sie sich entwickeln, welche neuen Produkte z.B. auf dem Markt gut ankommen würden und liegen damit richtig - oder falsch.

5) Sollte klar sein...

6) Das sagt sinngemäß, dass bei nur bei Vollbeschäftigung zwingend die Preise steigen müssen, wenn die Nachfrage steigt. Ist keine Vollbeschäftigung vorhanden, kann auch das Angebot durch Produktionssteigerung erhöht werden und die Preise bleiben somit stabil.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 5

https://de.wikipedia.org/wiki/Keynesianismus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten