Frage von Kirchderne1911, 30

Kann mir jemand die Nullstelle folgender Funktionenschar nennen?

fa(x)=(ax+1)*e^(-ax)=0 So lautet die Gleichung, danke!

Expertenantwort
von MeRoXas, Community-Experte für Mathe, 14

Den Satz vom Nullprodukt kennst du doch sicherlich:

Wendet man ihn an, erhält man

ax+1=0

und

e(-ax)=0

Wenn man sich jetzt noch bewusst macht, dass e^(-ax) für alle a sich nur asymptotisch an die x-Achse nähert, jedoch niemals 0 wird, liegt die Lösung doch auf der Hand.

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 11

Merke : Eine Funktion f(x) ,die aus Produkten besteht,hat Nullstellen dort wo die einzelnen Terme zu Null werden,die diese Funktion bilden.

Beispiel : f(x)= a *b wird zu Null,wenn a oder b zu Null wird,oder beide .

den Rest haben die anderen schon gemacht.        

Kommentar von Enders9 ,

Den "Satz vom Nullprodukt" sollte sich JEDER Schüler unbedingt merken.

Kommentar von fjf100 ,

ich bin kein Schüler ! Bin männlich 56 Jahre alt und mein Titel ist "Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau.

ich mache das hier aus Hobby und weil mir die Schüler leid tun und das alles ohne irgendeine Bezahlung.

Die Lehrer kassieren so 50000 Euro pro Jahr und bei meinen Beiträgen,lernen die Schüler mehr,als in der Schule.

Danke für deinen Hinweis.ich werde den mir aufschreiben.

Antwort
von lks72, 13

a^(-ax) wird niemals 0, also hast du deine Lösung, wenn ax+1 = 0 ist. Dies einfach nach x auflösen (Achtung: Fallunterscheidung, ob a = 0 oder a <> 0)

Antwort
von JustaUserr, 12

Hier http://www.mathepower.com/nullstellen.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community