Frage von Ni8ke, 49

Kann mir jemand die Flüchtlingssituation für Leien erklären?

Bitte keine Beleidigungen oder NaziKeulen

ich möchte lediglich die Situation verstehen, vor allem die neuste aus Mazedonien. Wo die Flüchtlinge die Grenze durchbrechen wollten. Ich bin pro Hilfe

Warum wollen alle nach Deutschland?

Wieso sind hauptsächlich Männer unterwegs? (hab nur gehört, das die zurückgelassenen Frauen fürchten, bei der Flucht vergewaltigt oder missbraucht zu werden..doch ich frage mich was schlimmer ist: die Angst auf der Flucht mit der Möglichkeit auf sowas oder im Kriegsgebiet zu bleiben wo das fast Alltag ist)

Wieso wird die Grenze durchbrochen, obwohl sie doch schon irgendwie in Sicherheit sind? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Wieso werden straffällige nicht gleich wieder zurück geschickt? Ich rede hier von den schlimmeren Fällen z.B. Vergewaltigung, Mord, Gewalt

Wieso sagt die EU jetzt reicht´s? Sind wir wirklich so überfüllt und haben unser Limit erreicht? Und wenn ja, warum helfen die anderen Länder nicht? Schließlich hat doch die USA mit dem Krieg zu tun

Antwort
von Dhalwim, 25

Das ist eine sehr gute und berechtigte Frage von dir Ni8ke.

Ich hörte des öfteren mir mal beide Seiten (also sprich von der linken und von der rechten Seite). Diese "Hetzer" gibt es meiner Meinung und Ansicht nach auf beiden Seiten. Wenn man Link's ist, gilt man als "Volksverräter" aber wenn man Recht's ist, gilt man als "Nazi".

Ich stehe inzwischen diser Thematik Neutral gegenüber, weil auf der einen Seite wird behauptet, dass das alles Hochprofessionelle Fachkräfte sein werden, sie sich integrieren, unsere Kultur bereichern etc.

Auf der anderen Seite wird behauptet, dass es nicht's anderes sind als Schmarotzer, die uns die Frauen und Arbeit wegnehmen wollen, Kultur zerstören, Europa islamisieren und schließlich wenn sie erst in der Überzahl sind alles niederrennen.

Außerdem heißt es, dass die Flüchtlingskrise eine Ablenkung vom Freihandelsabkommen EU USA kurz: TTIP ist.

Mir persönlich fällt es schwer mich da auf die richtige Seite zu schlagen, vielleicht haben auch beide Seiten in gewisser hinsicht Recht oder es übertreiben beide nur.

Es zählt ein Fakt. Da kommen Menschen, nicht mehr und nicht weniger. Nun ist die Frage was für Menschen da zu uns kommen. Kann ja auch sein, dass eine der Seiten einfach lügt.

Warum wir kriminelle Ausländer nicht abschieben, weiß Ich auch nicht, doch noch soviel um zu sagen, weil wenn in ihrem Land Tod oder Folter sie erwartet, dann DÜRFEN SIE NICHT zurückgeschickt werden laut Gesetz.

Warum hauptsächlich Männer kommen ist mir auch ein Rätsel, es hieß, ob vielleicht nur Männer eine solche Reise antreten können oder, dass Frau und Kind verschleppt wurden.

Man weiß die Wahrheit nicht von soviel Links und Rechts hetze.

Hoffe konnte dir wenigstens etwas Licht in die Sache bringen, obwohl Ich unentschlossen bin (außer bei TTIP natürlich, da bin Ich dagegen).

LG Dhalwim ;) :D

Antwort
von wasserelementar, 22

Die Menschen fliehen aus verschiedenen Ländern weil dort Krieg herrscht, aus verschiedenen Gründen: In Syrien konnte sich der Arabische Frühling (das könnte man mit der Französischen Revolution vergleichen) nicht durchsetzen. Freiheitswille des Volkes vs. machthabende Diktatur (sehr vereinfacht ausgedrückt). In Mazedonien sind es unterschiedliche politische Lager, die sich bekämpfen. Mazedonien weigerte sich den Kosovo als unabhängig anzuerkennen. In anderen Länder breitet sich der Islamische Staat aus. IS entstand aus dem Anti-Terror-Krieg Bushs, der terroristische Gruppierungen angriff und zwang sich neu zu formieren. Die Splitter und Überbleibsel formten unter anderem IS. Nicht zu vergessen ist, dass Deutschland hier fleißig mitverdient und alle möglichen Lager mit Waffen beliefert.

Nach Dt wollen viele, weil Frau Merkel Deutschland als Zuwandererland beworben hat und die Flüchtlinge hier auf ein besseres Leben hoffen. Arbeit, Sicherheit, Wohlstand. Frau Merkel hat uns vllt beworben, weil sie sich davon etwas positives erhoffte. Das weiß ich nicht. Vllt hoffte sie Fachpersonal wie Kindergärtner, Altenpfleger, Ingenieure etc. ins Land zu holen. Das deren Abschlüsse, wenn sie welche haben, bei uns nicht anerkannt werden und ohne ausreichende Kenntnise der deutschen oder zumindest englischen Sprache, nichts wert sind, sollte man bedenken. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ein Berliner Abitur in bayerischen Universitäten teils gar nicht einfach so anerkannt wird. In Dt. brauchst du für alles das richtige Papier.

Warum flüchten die Männer: Die Flucht kostet sehr viel Geld, denn die Schlepper lassen sich die Fluchtroute gut bezahlen. Die Familien können oft nur einem die Flucht bezahlen und schicken dann den stärksten, da seine Chancen zu überleben am besten sind. Er soll dann, wenn er angekommen ist, schnell viel Geld verdienen und auf sicherem Weg die Familie nachholen.

Abschiebung ist schwierig. Die Asylanten schmeißen ihre Pässe weg um nicht abgeschoben zu werden. Stammen die Flüchtlinge aus Ländern, in welchen sie politisch verfolgt würden, kann man sie gar nicht abschieben. Abschiebung kostet viel Geld und die Flüchtlinge wollen sich dem oft entziehen. Auch dürfen körperlich kranke Menschen nicht abgeschoben werden. Dies soll künftig aber nur noch in schweren Fällen ein Hinderungsgrund sein.

Helfen ist teuer, darum will keiner die Flüchtlinge. Vllt. würden sie ja irgendwann mal wertvolle Mitglieder der Gesellschaft und würden tolle Berufe ausüben (siehe oben). Aber im Moment kosten sie nur Geld und keiner weiß wohin mit ihrer enormen Anzahl. Wo willst du so viele Menschen (auch im Winter warm) unterbringen? Woher kommt die Kleidung? Wer bezahlt das Essen? Die Ausbildung? Und selbst wenn diese Dinge alle in ausreichender Form vorhanden sind: Wer bewältigt den enormen logistischen Aufwand alle diese Güter richtig zu koordineiren, damit sie dahin kommen, wo sie hingehören? Logistik ist ein ganzer Branchenbereich und das nicht umsonst.

Die USA ist nicht für alle Kriege der Flüchtlingsländer verantwortlich, aber für viele. Die USA wird einen scheißdreck tun um zu helfen (Vorsicht. Hier beginnt meine persönliche Meinung!) Die USA interessieren sich nur für sich selbst und investieren nur, wenn es was zu holen gibt, denn Amerika ist die Mutter des puren Kapitalismus. Wir in Europa sind auch Kapitalisten. Aber humanitärere Kapitalisten, also keinen reinen. Die USA haben ihren Boden und ihr Land ausgebeutet, ausgeblutet und ausgeschlachtet und jetzt wo alles tot ist, suchen sie nach einer neuen Quelle, wo sie alles ausschlachten können, ohne auch nur eine Sekunde an Nachhaltigkeit zu denken. Und nach Mexiko, die sich bis heute nicht von dem Freihandelsabkommen mit den USA erholt haben und Japan, die 100 Jahre gebraucht haben um sich von dem Freihandelsabkommen mit den USA zu erholen, sind jetzt wir Europäer dran. Ich bete, dass die Franzosen oder die Italiener oder eine andere unserer Nationen, die noch Eier hat, sie zum Teufel jagen.

^^ Das ist sicher für einen Politikwissenschaftler nicht gut genug. Aber es ist das, was ich weiß.

Vielleicht hat es dir ja was gebracht. Viele Grüße

Kommentar von JBEZorg ,

Freiheitswille des Volkes vs. machthabende Diktatur 



Wie naiv kann man eigtl sein?

Kommentar von palzbu ,

Ganz gut erklärt. Speziell was Europa und die USA angeht. 

Antwort
von palzbu, 9

Der
Flüchtlingsstrom hat viele Ursachen.

Kriegsflüchtlinge:
Länder werden mit Krieg überzogen um dort dem westlichen Kapital hörige
Regierungen zu installieren. Klappt schon, Benzin ist billig.

Landraub:
Internationale Konzerne kaufen oder pachten in Afrika ganze Landstriche mit
dutzenden Dörfern. Die Bevölkerung wird vertrieben, die Dörfer zerstört. Die
Bewohner ganzer Landstriche machen sich dann auf den Weg nach Europa. Von den
Konzernen werden dann dort industriell Blumen, Gemüse und Obst für den Export
angebaut. Also auch für uns.

Wasserprivatisierung:
Konzerne wie Nestle, Coca-Cola, Danone und andere kaufen Wasserrechte in vielen
Ländern. In Algerien hat Nestlé Trinkwasserquellen gekauft und lässt die Abfüll-Fabriken
bewachen und einzäunen. Wer kein Geld hat, bekommt nichts zu trinken. In
Pakistan das Gleiche. Das Wasser wird abgezapft und für viel Geld in
Plastikflaschen wieder verkauft. Die Bevölkerung hat keinen Zugang mehr zu
diesem Wasser. Kein Wasser – kein Leben.

Es sollte
sich niemand der Illusion hingeben, wenn der Krieg in Syrien vorbei ist, kämen
keine Flüchtlinge mehr. Die Menschen flüchten, auch ohne Krieg. Was wir jetzt
erleben ist der Anfang riesiger Völkerwanderungen, ausgelöst von der Profitgier
einzelner Menschen. Indirekt sind wir im Moment natürlich auch alle Nutznießer
durch Erhalt unserer wirtschaftlichen Stärke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten