Frage von Mamnu, 50

Kann mir jemand die Demokratie bei einem Shitstorm erklären?

Hi alle zusammen, Also meine Frage bezieht sich auf unser Deutsch Debattenthema dieses lautet wie folgt: Ist der Shitstorm eine neue Form der Demokratie oder eine neue Form des öffentlichen Prangers? Unser Gruppe frägt sich halt die ganze Zeit in welcher Form éin Shitstorm eine Demokratie ist

Über Antworten wären wir sehr dankbar P.s. falls jemand sagt frag doch deinen Lehrer bzw. Lehrerin, dann muss ich euch leider enttäuschen und sagen, dass haben wir schon getan und die sagte nur sie kann uns nicht weiterhelfen!!

Antwort
von tonijelovic, 36

Deine Formulierung ist etwas grob gefasst: ein Shitstrom ist keine Demokratie. Ein Shitstrom ist eine, zugegebenermaßen schroffe, Art der Meinungsäußerung der Bürger zu einem bestimmtem Thema oder einem Geschehnis. Shitstorms sind wie der Name schon verlauten lässt oft sehr negative Beiträge die oft verletzend und beleidigned sein können.

Sie sind jedoch trotzdem ein Teil der freien Meinungsäußerung die einer der Grundrechte einer jeden wahren Demokratie ist. Solange sie nicht beleidigend sind und eine verletzende Absicht haben, sind sie legitim.

Kommentar von Mamnu ,

Ok, danke also soll man dann auf die freie Meinungsäußerung in Deutschland eingehen??

Kommentar von petersiggis ,

du sollst dir überlegen, was dafür/dagegen spricht dass der shitstorm eine neue form der Demokratie ist (also beispielsweise mein oben angemerktes gegenargument...)

und dann noch was dafür und dagegen spricht das es eine neue Form des prangers ist.

dann vergleichst und iskutierst du deine Ergebnisse und kommst zu deinem schluss, eine normale dialektische Erörterung eben ;).

Kommentar von Mamnu ,

Danke, jetzt habe ich es verstanden und muss "nur noch" Argumente finden 

Antwort
von petersiggis, 13

du sollst dir überlegen, was dafür/dagegen spricht dass der
shitstorm eine neue form der Demokratie ist (also beispielsweise mein
oben angemerktes gegenargument...)

und dann noch was dafür und dagegen spricht das es eine neue Form des prangers ist.

dann vergleichst und iskutierst du deine Ergebnisse und kommst zu deinem schluss, eine normale dialektische Erörterung eben ;).

Antwort
von petersiggis, 25

Man könnte vll noch anmerken, das ein shitstorm nicht unbedingt die tatsächliche politische lage/Stimmung abbildet, da negative/kritische Meinungen wahrscheinlich überproportional vertreten sind.

Kommentar von Mamnu ,

Danke für die Antwort, aber dann hat das doch nicht mehr viel mit Demokratie zu tun oder?? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community