Frage von LessThanThree, 50

Kann mir jemand die biologische Ursache für den Muskelschmerz nach dem Impfen erklären?

Ich hab natürlich schon 50 oder mehr Impfungen in meinem Leben bekommen, nie tat es weh. Aber von anderen weiß ich, dass ihnen teilweise der Arm mehrere Tage lang weh tut, nachdem sie geimpft wurden.

Zum ersten Mal habe ich diesen Schmerz nun auch... es fühlt sich an wie eine Mischung aus Muskelkater und als ob jemand auf den Muskel eingeprügelt hätte. Aber wodurch genau kommen diese relativ "großen" Schmerzen durch so einen kleinen Pieks+Injektion einer Flüssigkeit zustande? Kann mir das jemand sagen?

Passiert da im Muskel das gleiche wie bei Muskelkater, oder was ist da los?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Körper, Medizin, 26

Um die Wirkung zu verstärken, sind in manchen Impfstoffen pharmazeutische Hilfstoffe enthalten die das Gewebe reizen. Genaueres erfährst Du hier.

https://www.welt.de/gesundheit/article13817979/Warum-auf-Impfungen-manchmal-Schm...

Antwort
von kleineseele, 39

Das hatte ich auch mal. Mir wurde damals daraufhin gesagt, dass man mir wahrscheinlich in den muskel gestochen hat

Kommentar von LessThanThree ,

Die Impfung geht ja immer in den Muskel, soweit ich weiß. Also zumindest die üblichen Impfungen

Antwort
von Luiise24, 25

Ich hab das jedes Mal ne Woche lang :/

Kommentar von LessThanThree ,

Blöd! Ich hatte es wirklich noch nie, nur jetzt...aber das tut so weh, das geht garantiert auch ne Woche :)

Kommentar von Luiise24 ,

ja , ist echt total unangenehm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community