Frage von lincolnsixdelta, 52

Kann mir jemand den Zusammenhang zwischen dem Gerätespeicher eines Android-Tablets,dem Nand Flash und einer 64GB SD-Karte erklären?

Egal wieviele APPs ich herunterlade und auf die SD-Karte verschiebe,jedesmal ist der Gerätespeicher des Tablets voll,obwohl ich APPs,die sich nicht verschieben lassen, gleich wieder lösche.Wenn ich ein paar APPs deaktiviere geht es dann wieder.

Antwort
von bit77, 26

Ein NAND-Flash besteht aus Blöcken, die mit NAND-Gattern aufgebaut sind. Ein solches Speichergatter ist mit Transistoren aufgebaut, welche mehr als einen Steueranschluss haben und bei denen das Ausgangssignal einen entsprechenden Wert annimmt, wenn an einem sogenannten "clock"-Eingang eine Spannung anliegt. Desweiteren kann bei NAND mit verschiedenen Spannungsniveaus gearbeitet werden.

Somit ist es möglich mit einer Speicherzelle 2, 3 oder 4 bit zu speichern. Das nennt sich Floating Gate. In der Praxis haben diese Gatter mehrere Ausgänge mit verschiedenen Logikpegeln, welche auf einen oder mehrere Eingänge zurückgekoppelt sind. Das Abfragen durch die Clockimpulse ergibt dann hintereinander ein Datenwort mit bis zu 4 Bit, 2 solche Gatter ein Byte

Im Gegensatz zur "NOR"-Technik sind bei NAND die Strukturgrößen viel geringer, etwa nur halb so groß oder noch kleiner. Ausserdem sind diese in Blöcken in einer vordefinierten Größe zusammengeafasst, welche mit einem decodierten Zählbaustein "abgearbeitet" werden. Jeder Clock-Impuls am Zähler wird an ein Gatter weitergereicht, der nächste clock-Impuls ans nächste Gatter usw. usw. , somit ergibt sich am Ausgang ein Datenstream, der (synchronisiert von der clockfrequenz) ausgewertet werden kann. 

NAND-Gatter sind wegen ihrer kleineren Struktur auch kapazitätsärmer, sie arbeiten deshalb auch schneller und brauchen weniger Strom. Das Umschichten der Ladungen in einem Gatter benötigt nunmal Energie. Bei verwendung unterschiedlicher Spannungspotetniale wird weniger Energie zum Umschichten der Ladungsträger im Halbleiter benötigt.

Kommentar von bit77 ,

wie kommt meine Antwort zu dieser Frage? Die gehört woanders hin!!!!

Kommentar von bit77 ,

Ich hatte eigentlich eine andere Frage beantwortet, nämlich "was ist ein NAND-Speicher?"  Wie diese Antwort bei Dir auftaucht ist mir schleierhaft. Aber es sind bei mir schon einmal Fragen und Antworten bei GF im Orkus verschwunden...sehr eigenartig. Aber Danke fürs Kompliment.

Jetzt weißt Du etwas über Halbleiter, auch nicht schlecht. Um Dein Problem zu lösen mußt Du Deinen Rechenknecht entsprechend rooten, sonst kann es sein, daß Apps sich beim Arbeitsspeicher "hinten" anstellen. Hilfsweise kann man die Apps auch ganz abschalten, denn es laufen viele Apps im Hintergrund weiter- und belegen den Arbeitsspeicher. 

Wenn die SD durchs rooten allerdings als Arbeitsspeicher benutzt wird, leidet jedoch die Lebensdauer der Speicherzellen, da sie zwar beliebig oft abgefragt werden kann, ein neuerliches und sehr häufiges Löschen/Beschreiben kann nach einiger Zeit zu Fehlern führen. Deshalb sind Arbeitsspeicher und Flashspeicher unterschiedlich.

Antwort
von HardwareGuru, 15

Du musst dein gerät rooten um den Speicherort richtig selbst zu wählen

Antwort
von egla666, 29

App2sd regelt es.roote dein tablet und verschiebe den müll zur sd oder lösch mit titanium backup die system apps

Antwort
von DerTrollerxd, 20

Apps können nur teilweise auf die SD-karte verschieben!

Wenn du einen "Root" hast, dann kann geht das komplett! :)

Frohes neues noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten