Kann mir jemand den politischen Sinn der Renaissance erklären?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich versuchs Dir mal anhand eines Beispiels zu erklären. Es gab im 14. Jahrhundert in Mitteleuropa verheerende Pestepidemien, mit Millionen von Toten. Ein ganzer Kontinent drohte in die absolute Hoffnungslosigkeit abzugleiten. Da war die Renaissance (Wiedergeburt) eine Art kulturelle Gegenbewegung im ausgehenden 14. Jahrhundert. Man besann sich auf die Antike zurück, auf ein vermeintlich goldenes Zeitalter. Die Renaissance nahm (vor allem in der Kunst) sich das antike Kunstverständnis zum Vorbild. Von der daher war diese Zeit eines der kulturell fruchtbarsten Zeiten (mit unsterblich schönen Bildern, Statuen, Fresken, usw.) und begnadeten Künstlern wie Michelangelo. Man feierte in der Renaissance so etwas wie eine Auferstehung aus dem grossen Sterben in den vorhergehenden Jahrhunderten. Nicht zu vergessen - in das Zeitalter der Renaissance gehört auch die Reformation (die Wiedergeburt des christlichen Glaubens, eine Rückkehr zu den Wurzeln).

Mit Politik hat das nur etwas auf dem zweiten Blick zu tun - durch die Renaissance wurde die oberitalienischen Provinzen (Toskana, Umbrien als Beispiele) sehr reich, und die norditalienischen Familien hatten daher großen Einfluss auf die politischen Entscheidungen. Es ist aber in der Hauptsache eine kulturelle Wiederbelebung eines von düsteren Ereignissen gezeichneten Europas.

LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung