Frage von Julian11111, 60

Kann mir jemand den Krieg in der Ukraine erklären?

Man hört in den Medien ja öfters mal etwas über den Krieg in der Ukraine. Was passiert da? Wer bekämpft wen und warum?

Antwort
von Sowjetunion2018, 47

ich verweise zur entwichklung erst mal auf die hintergründe die palzbu aufgezählt hat

es kam zum westlichen putsch in Kyev , in dem man die stark rechtsgesiedelte Swoboda partei puschte, und machthaber wie unter anderem Petro Poroshenko und Arseni Jaszeniyuk in die Regierung brachte

es gab proteste vieler verschiedener bewegungen, hauptsächlich aber derer die sich der EU anschließen wollten und derer die pro russisch waren/sind

das ganze eskaliert und der braune mob aus Kiew fängt an massivst gegen pro russische einflüsse in und um den donbass vorzugehen, daraufhin gründeten sich die Rebellen um ihr gebiet u8nd ihre zielezu verteidigen, mehr oder weniger mit ,, sauberen `` mitteln

die russen sahen ihre militärbasis auf der krim gefärdet und führten ein umstrittenes und laut verfassung rechtswiedriges
referendum durch

während dessen marschierte die stark links gerichtete ultranationalistische ,, partei `` mit ihrer privatarmee in der ukraine ein un beschoss was sich bewegte, um ein exempel zu statuiren

warum ist dien ukraine den russen so wichtig: nun hätte der westen mit dem brechen teils währe es sogar illegal gewesen der verträge zw russland und der ukraine hätten russland viele einnahmen gefehlt ( verweis auf palzbu ) und ihre basis für die die russen erst kurz zuvor wiede rviel geld bezahlten währe unlegitimer weise an den westen gefallen, und die zusicherung das die ukraine ihre bestehenden schulden an die RF zahlt währe weg gewesen, und an die EU faschisten gezahlt worden

Antwort
von palzbu, 43

Das habe ich vor 5 Jahren geschrieben. Jetzt kannst du sehen es sich entwickelt hat.--

Die Einrichtung des neuen
Klientelstaats in Osteuropa wird seine westlichen Förderer viel Geld kosten.
Egal, wie der Konflikt um die Krim ausgehen wird, die Energiekosten dürften in
der Ukraine in Zukunft stark steigen und das Wirtschaftswachstum drosseln. Denn;
dass Russland das Land weiter mit vergünstigtem Gas beliefert, kann als
ausgeschlossen werden. Derzeit bezieht die Ukraine rund 90% ihres
Energiebedarfs aus dem Ausland, hauptsächlich aus Russland. Die Ukraine ist
dabei, die Tür zum bisher wichtigsten Partner Russland zuzuschlagen, ohne dass
eine wenigstens gleich große Tür zur EU aufgehen wird. Das strittige
Assoziierungsabkommen, mit der EU, wird die Ukraine in sehr schweres Fahrwasser
führen. Mit der Unterzeichnung des Abkommens würde der ukrainische Markt für
die westeuropäischen Unternehmen geöffnet, gleichzeitig der Wirtschaftsraum der
eurasischen Zollunion für die Ukraine verschlossen.

Doch ausgerechnet in diese
Zollunion exportierte die Ukraine bisher den Großteil ihrer Erzeugnisse. Dass
in Westeuropa an diesen Waren großes Interesse herrscht, darf bezweifelt
werden. Eine Öffnung des ukrainischen Marktes hätte daher unmittelbar die
Flutung mit westeuropäischen Waren und das Zusammenbrechen des Exports zur
Folge. Die Ukraine befände sich in einer ähnlichen Situation wie die neuen
Bundesländer 1990. Nur mit dem Unterschied, dass in die Ukraine niemand
hunderte Milliarden Euro zur Modernisierung der Wirtschaft und Infrastruktur
investieren wird. Die Krim wird sich mit Hilfe Russlands abspalten und evtl.
wird sich auch der industrialisierte Osten der Ukraine, der ohnehin von Russen
dominiert ist, von Kiew lossagen. Jugoslawien lässt grüßen. Das hätten sich die westlichen Biedermänner wie Steinmeier, Fabius, Sikorski, die mit geschwellter Brust über den Maidan
stolziert sind, und die Klitschko hofierende Merkel sich früher überlegen
müssen was sie da anrichten.  Das wird für den Westen teuer.  Ein
berechenbarer Putin wäre mir da lieber als ein mafiagesteuertes Chaos.---

Das alles weil die USA-gesteuerte EU einen zusätzlichen „Bedrohungsstaat“ vor der Haustür Russlands schaffen möchte.

Antwort
von mobbingopfer18, 57

der westen wollte die ukraine für sich gewinnen "weil die nelkenrevolution niedergeschlagen wurde u.a." es kam aber erneut eine sozialistisch russlandfreundliche regierung an die macht "was der westen nicht wollte" und der westen hat dann eine revolution angeheizt "was russland nicht gut fand" und russland hat dann die krim annektiert" weil russland die krim mal der ukraine geschenkt hat" und die russen und russlandfreunde in dem land kämpften dann für unabhängigkeit weil sie die neue rechtwidrig durch den westen geförerte revolutionsregierung für eine sauerei hielt.

so bekämpften sich kapitalisten und sozialisten weil beide unabhängig sein

w ollen

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

und daneben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten