Frage von Frusti1978, 39

Kann mir jemand den aktuellen Krankenkassenbeitrag für Ungarn nennen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ungarnwerner, 30

ca. 45.000.-Ft das sind ca. 150 Euro für 1 Person alleine als Standart Krankenversicherung

Kommentar von Frusti1978 ,

Danke!

Antwort
von klausbacsi, 29

Dann solltet ihr in der normalen ung.Krankenkasse sein (die mit dem Finanzamt verbunden ist). Der Beitrag dort wurde früher an die Versicherten immer im Februar per Post mitgeteilt. 2011 lag der Beitrag so um die 20€, dürfte aber jetzt etwas erhöht sein.

Kommentar von Frusti1978 ,

Hallo, vielen Dank für die Antwort! 20 Euro nur? Das wäre ja mehr als toll! Momentan zahlen wir hier in D. 1.100 Euro (!!!) - und das bei nur einem Verdienst. 

Kommentar von Ungarnwerner ,

Für 20 Euro versichert dich niemand auch keine ungarische Krankenkasse. 20 Euro könnte nur der Arbeitgeberanteil sein und das nur umgerechnet...., Bitte mehr info: Angestellt in HU oder Rentner oder nur um die Versicherungssumme mal zu bekommen...???

Antwort
von halasz, 39

Nö, denn dazu müsste ja man ja wissen: Arbeitnehmer in Ungarn, Schüler, Student, Rentner mit weiterhin (auch) deutschen Wohnsitz

Kommentar von Frusti1978 ,

Tja, nichts davon trifft zu. Wir wollen in Ungarn einfach nur (mit Erst- und Alleinwohnsitz) als Selbstversorger von unseren Ersparnissen leben und auf die Rente warten.

Kommentar von Ungarnwerner ,

Warum nicht gleich klare Frage..., klare Ansage und dann klares Ergebnis:

Ich hatte das gleiche vor: aber vorher muss du dich in DE abmelden, dann die Krankenkasse in DE darum bitten dir eine Bescheinigung ausstellen zu lassen und der Krankenkasse den Hinweis geben das du ins Ausland gehst mit Hauptwohnsitz und dich Krankenversichern möchtest.

Jetzt kommt wieder meine Aussage zum tragen..., eine Person (so war das bei mir) kostet umgerechnet 45.000.-FT/HUF gleich ca. 150 Euro pro Monat. Mit Partner weis ich nicht. ABER..., alle Anwendungen in Ungarn kosten extra, Rezepte gibt es aber das Medikament bezahlst du trotzdem, und bei Untersuchungen ist es Gang und Gebe Schwarzgeld zu zahlen um eine bessere Behandlung zu bekommen.....

Achtung: Fals du aber vor hast in DE versichert zu bleiben muss du einen Wohnsitz in DE nachweisen...!!!

Eins steht fest du bezahlst in DE mehr Versicherungsbeitrag wie in HU..., ABER wenn eine Bestimmte teure Behandlung ansteht kann es dir/euch sehr teuer zu stehen bekommen.

Jetzt musst du abwägen was ist für euch besser. Ich bin auf jeden Fall in DE versichert und das ist gut so.

mfg.

Kommentar von Frusti1978 ,

Hallo Ungarnwerner! 

Vielen Dank für Deine Antwort. Es war meine erste Frage, die ich hier gestellt habe, deshalb war sie wohl etwas mager mit Informationen ausgestattet. Schön, dass Du Dir trotzdem die Mühe gemacht hast, zu antworten! 

Auch 150 Euro pro Monat sind noch der absolute Traum, verglichen zum jetzigen Beitrag. Auch wenn ich alle jetzigen Medikamente selbst bezahlen müsste, würde ich noch mehr als genügend einsparen. 

Bezüglich der größeren Behandlungen, OPs, Pflege im Alter etc. habe ich allerdings auch etwas Bedenken. Ich habe gehört, dass man ins Krankenhaus sogar sein eigenes Klopapier mitbringen muss und einen die Angehörigen pflegen müssen, weiß aber nicht, ob das wirklich stimmt...

Nunja, ich werde die Angelegenheit noch eine Weile überlegen, bevor ich mich entscheide, leider können wir eh erst in ein paar Jahren hier weg. 

MfG Frusti

Kommentar von Ungarnwerner ,

Das was du gehört hast stimmt zu 100 %. Die medizinische Versorgung ist katastrophal. Nicht nur Klopapier mus du mitbringen, auch das Essen ist kaum geniesbar. Es ist sogar vorgekommen das Medikamente in der Apotheke vorher geholt werden müssen damit man dich im Krankenhaus behandeln kann. Ich möchte es nicht weiter ausmalen aber es ist schon schlimm. Ich mus auch fährer Weise sagen: Es gibt hervorragende Krankenhäuser die wie in DE modern ausgestattet sind, aber fast unbezahlbar... Das einzige positive ist, Ungarn hat hervorragende Ärzte (noch) wenn nicht so viele ins Ausland abwandern würden.

Dann noch zu den 150 Euro....., dazu käme noch jede weitere versicherte Person deren Betrag ich nicht kenne.

In den vorhergehenden Beiträgen war von 20 Euro Krankenversicherung die Rede...., das gibt es wirklich, aber Betrifft nur ungarische Staatsbürger die ein Leben am Minimum fristen. Also für Külföldi (Ausländer) kein Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten