Frage von likegeile, 33

Kann mir jemand das "Le pronom personnel / objet direct" erklären? (französisch)

ich blick da irgendwie nicht durch...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LolleFee, Community-Experte für Grammatik, Sprache, franzoesisch, 31

Es gibt im Französischen direkte und indirekte Objekte. Direkte Objekte schließen direkt am Verb an (bspw. rencontrer qn, manger qc), indirekte mit einer Präposition (bspw. penser à qn/à qc, souvenir de qc/de qn). Objekte können wie im Deutschen durch Pronomen ersetzt werden. Direkte Objektpronomen ersetzen direkte Objektpronomen, indirekte Objektpronomen indirekte Objekte.

Die direkten Objektpronomen sind "me, te, le/la, nous, vous, les". "me, te, nous und vous" können sich nur auf Personen beziehen (alles andere ist unlogisch), le/la und les können sich auf Personen oder Dinge beziehen.

  • Sylvie voit Christophe. Christophe dit: "Elle me voit."
  • Sylvie voit Christophe. Sylvie dit à Christophe: "Je te vois."
  • Sylvie voit Christophe. Sylvie le voit.
  • Christophe voit Sylvie. Christophe la voit.
  • Caroline voit Sylvie et Christophe. Sylvie et Christophe disent: "Elle nous voit." 
  • Caroline voit Sylvie et Christophe. Caroline dit à S. et C.: "Je vous vois."
  • Caroline voit Sylvie et Christophe. Caroline les voit.

Es heißt "le pronom d'objet direct" ;))

Kommentar von ymarc ,

Le terme grammatical est (en fait) le COD = complément d'objet direct (substantif ou bien pronom personnel. (dans les exemples en question).

Kommentar von LolleFee ,

Merci! =)

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 33

Le pronom personnel, objet direct.

J'écoute le professeur,

je l'écoute

Je ne comprends pas le professeur.

Mais je ne le comprends pas.

Frage "wen?"


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community