Kann mir jemand bitte in dieser Situation helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich würde mich an die Wohlfahrtsverbände in Deiner Nähe halten und dort Deine Situation erklären und um Hilfe bitten: Caritas, AWO, Der Paritätische etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taimanka
12.06.2016, 12:43

Alles Gute Dir 💐

Und Danke für Deinen 🌟

0

Hallo, 

tut mir leid, aber deine Frage ist sehr unverständlich formuliert und anstrengend zu lesen, da keine Abschnitte und einige Sätze die irgendwie keinen Sinn ergeben. 

Ich hab das jetzt so verstanden, dass du ein Kaninchen aus schlechter Haltung aufgenommen hast. Anschließend noch die Katze der Nachbarin, weil sie diese einschläfern wollte. Du bist momentan krank geschrieben und bekommst kein bzw. wenig Geld und hast noch hohe Tierarztrechnungen zu begleichen. Ist das so zusammengefasst korrekt? 

Mal zu deinem Job: Seit wann bist du denn krank? Normal wirst du trotzdem bezahlt. Erst wenn du seit 8 Wochen krank geschrieben bist, bekommst du Krankengeld. 

Zu deiner Nachbarin: Eine gesundes Tier darf in Deutschland nicht eingeschläfert werden. Es liegt auch nicht in deiner Verantwortung die Tierarztrechnung der Katze zu bezahlen. Wenn du das Tier betreust und die Besitzerin für dich nicht "ansprechbar" ist, dann musst du zum Tierarzt gehen. Für die Rechnung kommt dann die Nachbarin auf. Wenn sie die Katze nicht mehr will, dann soll sie sie ins Tierheim bringen. 

Zu deinem Kaninchen: Wenn du es dir nicht leisten kannst, dann empfehl ich dir es ebenfalls abzugeben. Das Kaninchen bräuchte noch einen Artgenossen. Zudem viel Platz - 2m² pro Kaninchen in Innenhaltung. Da müsstest du was in deiner Wohnung abzäunen. Ich rate dir es ebenfalls ins Tierheim zu bringen. Da bekommt das Kaninchen ein Gehege mit Artgenossen. Und du kannst dann erstmal für dich selbst sorgen. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um was geht es denn genau? Ich verstehe deine Frage nicht. Sollst du dich auf eigene Kosten um fremde Tiere kümmern? Was soll das denn für ein Saisonjob sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sehr lobenswert, wenn man sich um anderen Menschen kümmert und auch mal um ihre Tiere. Das machen meine Nachbarn und ich auch. Aber das kann doch nicht so weit gehen, dass man die Rechnungen für sie zahlt und sich schamlos ausnutzen lässt.

Ein gutmütiger Mensch ist etwas schönes, aber er sollte nicht zum gutmütigen Schaf mutieren. Irgendwann geht die Selbstachtung flöten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessica268
13.06.2016, 03:35

Das hat mit Selbstachtung nichts zu tun. Bin ehrlich gesagt entsetzt über die Antworten hier. Alle lesen nicht richtig, stellen komische Fragen. Keine davon beantwortet. Die Katze konnte so in Ruhe gehen. Und war dankbar. Die beiden Kaninchen sind jetzt glücklich. Seit ich die Tiere aufnahm bin ich enttäuscht von meinem Umfeld. Es kamen zu viel dumme Kommentare. Die Tiere machen mir täglich Freude und der Tierschutz hat mir geholfen. Die Menschen nicht. Sollten mal alle drüber nachdenken.

0

Hallo Jessica, es tut mir leid, aber es ist genau der Fall eingetreten, vor dem ich Dich gewarnt habe. Du willst Dich ohne finanzielle Rücklagen um fremde Tiere kümmern, und weil Du gerne eine Katze hättest, hast Du Dir plötzlich eine dazu genommen. Ich hatte Dir schon mal alle Ratschläge geschrieben, offensichtlich hast Du sie aber in den Wind geschlagen. Es tut mir leid für die Tiere, aber ich denke auch, Du solltest darüber nachdenken, sie abzugeben, und erst mal Dein Leben auf die Reihe zu bekommen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder ruf die polizei sie helfen in jeder situation sind auch menschen wie du und wissen was sache ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukueh
11.06.2016, 11:06

Was soll die Polizei in so einem Fall tun?

Die wird und kann gar nichts machen. 

1

Was möchtest Du wissen?