Frage von PCtiger, 43

Kann mir jemand bitte für Laien erklären was diese Meldung aus der Ereignisanzeige bedeutet?

So....

Kann mir jemand folgendes so erklären das es alle verstehen. Meine Ahnung von PC's reicht bis zum Programme installieren und Ordner erstellen ^^

Man sagte mir mal, wenn mir was spanisch vorkommt, solle ich in die Ereignisanzeige gucken und nachsehen ob da eine Meldung für die Uhrzeit in der etwas vorgefallen ist, war.

Und ja, ein Programm, das offen war, hat sich einfach geschlossen. Ein Virus kann es nicht sein. Ich hab bereits eine vollständige Tiefen Überprüfung gemacht.

Ich machs es wahrscheinlicher schlimmer als es ist, aber ich die Englischfetzten richtig versteh, dann war mein Internet überlastet und hat sich desewegen abgeschaltet?

"Client application bug: DNSServiceResolve(360fa7957d029be6ab775343667d58._tunnel._tcp.local.) active for over two minutes. This places considerable burden on the network."

Wurde ich geDDost? Oder sogar gehackt? D:

LiebeGrüße,

PCtiger

Antwort
von Serelen, 17

Hallo PCtiger,deine Frage wurde ja bei dem was ich so gelesen habe Grundsätzlich beantwortet, trotzdem dachte ich, ich schreibe auch nochmal eine Antwort mit einer eventuellen Lösung für dich.

Der Code wie schon richtig erkannt von einigen Nutzern sagt aus dass dein Netzwerk vermutlich überlastet ist. Um dies in Spiel zu vermeiden gibt es die Möglichkeit bei vielen Routern ein QoS einzustellen (Quality of Service)
Diese Einstellung garantiert dir eine Bandbreite zum sicheren spielen. Wenn dein Spiel dennoch abstürzt liegt es vermutlich an deiner Soft- oder Hardware!

Nun einige Korrekturen: 
In 99,9 % der Fälle ist man NICHT gehackt worden... Hacking (auf Privat PCs von außerhalb) ist wirklich unglaublich kompliziert, sehr Mathematisch und äußerst schwierig, nur eine Hand voll Menschen auf der Welt können dies so wie man das in Filmen sieht. Evtl. auch ein paar mehr ich will hier ja nicht zu gutgläubig sein, aber Privatpersonen sind eh nicht von Interesse für richtige Hacker und schon gar nicht für einen DDos Angriff da ist der Aufwand auch einfach viel zu hoch.

Thema Antivirus:
Avast ist schon ein gutes Virenkit, allerdings überprüft Avast auch nur Viren, Keine Maleware und keine Extensions die sich in deinen Browser fressen und von dort aus alles zerlegen. Ich empfehle daher für einmalige Prüfungen - Malewarebytes und adwcleaner.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Viel Erfolg
Serelen



Antwort
von deepxpalexblue, 37

Das Programm/Netzwerk war überlastet und hatte einen kleinen Hänger, weshalb es sich schließen/neu starten musste, das sagt jedenfalls die Fehlermeldung. :)

Antwort
von Christi88, 43

Du sagst deine Ahnung von PC's reicht zum Installieren, und Ordner erstellen. Aber du kannst einen Virus ausschliessen? Das ist ja der Hammer. xD

Für mich sieht das nach einer einfachen Überlastung aus. Das kann heissen, zu viele IP's im lokalen Netzwerk, oder einfach zu viele Nutzer auf einer Seite.

Was genau ist denn passiert? Hat sich der IE explorer geschlossen? War das Internet kurz weg?

Kommentar von PCtiger ,

Ich hab ein Spiel gespielt und plötzlich ohne Vorwarnung hat es sich geschlossen. 
Wenn das AntivirusProgramm bei einem Tiefenscan nichts findet, wird man ja wohl davon ausgehen dürfen <.<
Kannst du es sicher ausschließen das ich nicht gehackt oder geDDost wurde? 

Kommentar von Christi88 ,

Sicher ausschliessen kann ich es mit dem dass du mir gesagt hast nicht. Hättest du denn Grund zur Annahme das jemand sich bei dir diese Mühe machen würde? Sowas ist ein ganz schöner Aufwand. Abgesehn davon sind Viren wie Verbrecher. Die Viren stellen irgendwas an, und dann ergreift die Polizei erst Schutzmaßnahmen. Das heisst, die allermeisten, vor allem die kostenlosen Virenprogramme hinken meistens ganz schön hinterher.

Kommentar von PCtiger ,

Avast wurde mir gesagt sei nicht schlecht. 
Villt reicht der Institution, dass ich einen Anoymous Hintergrund hab aus, mich zu hacken ^^ 

Kommentar von Christi88 ,

Im Internet sind wir doch alle Anonymous. =)

Also ich glaube,m wenn sie eine ganz normale Privatperson sind, die im Internet manchmal irgendwelche belanglosen spirenzchen treibt, müssen sie sich wegen sowas keine Sorgen machen.

Avast ist ganz in Ordnung. Aber wie gesagt, freeware hat immer das nachsehn. So ziemlich jeder Mensch benutzt eine kosntelone Firewall. Also wäre es, wäre man ein Hacker, doch sehr sinnvoll, und einfach gerade diese mechanismen, und auch noch die, der gängisten zu umgehen.

Kommentar von PCtiger ,

Ich hab schon darüber nachgedacht Syss (Hacker die Systeme auf Schwachstellen untersuchen) zu kontaktieren und sie zu fragen ob sie es ohne weiteres schaffen bei mir rein zu kommen, denn villt hab ich ja auch irgendwo ein Leck. Ich hab in der Vergangenheit viele Ports für Spiele freigegeben. 
Ist aber lieb das sie mit siezen, das muss aber wirklich nicht sein. Wir sind hier doch eine große Community ;)
Natürlich es gibt auch eine sehr teuere Firewall wo 24/7 Menschen den In einem Kontrollzentrum sitzen und alles überwachen ^^

Kommentar von Christi88 ,

Entschuldigung, ich komme hier nur manchmal leicht durcheinander. Arbeite nebenher noch, und dann das "Sie" zu vergessen, geht garnicht.

Jedenfalls, wenn du wirklich Grund zur Annahme hast das man dich Online verfolgen oder angreifen könnte, oder du eben Daten oder Informationen hast die sehr vertraulich sind, dann wäre der logischste Schritt für mich sich besser abzusichern. Bzw, du solltest einen guten Grund haben zu denken, dass jemand sich die Mühe macht, und dich auf diese Weise angreift. Dann wäre eine kostenpflichtige Software auch nicht falsch. Aber wie gesagt, ich glaube, wenn du nicht Grund zur Annahme hast das es etwas anderes war, einfach nur an eine Überlastung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community