Kann mir jemand bitte erklären was eine Konfidenzschätzung ist mit Beispiel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du in einer Grundgesamtheit, sagen wir mal alle Teenies in Deutschland, z.B. die mittlere Körpergröße schätzen willst, ziehst Du eine Stichprobe von vielleicht 100 oder 1000 Teenies. Deren Mittelwert ist nun garantiert nicht der gleiche wie der der Grundgesamtheit in allen Dezimalstellen.

Man kann aber abhängig von der Schwankungsbreite in der Stichprobe ein Intervall angeben, in dem der Mittelwert wahrscheinlich liegt. Man gibt sich dazu eine Wahrscheinlichkeit vor, meistens 95%, und berechnet dann unter der Annahme, dass die Zahlen in der Grundgesamtheit normal verteilt sind, mit den in der Stichprobe ermittelten Werten für Mittelwert und Standardabweichung das 95%-Konfidenzintervall.

Salopp sagt man, mit 95% Wahrscheinlichkeit liegt der Mittelwert der Grundgesamtheit in diesem Intervall. Genau genommen kann man allerdings nur sagen, wenn man viele viele Stichproben der gleichen Größe zieht, dann wird der Mittelwert der Grundgesamtheit in 95% der Stichproben vom Konfidenzintervall überdeckt (ist enthalten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Herbort,

hast Du mal bei Tante Wiki unter dem Sticwort Konfidenzintervall gesucht? Da wirst Du geholfen, im 3. Absatz wird die Intervallschätzung behandelt. Alles sehr schön klar und deutlich erklärt.

Hier ist auch eine Definition:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/11249/konfidenzschaetzung-v11.html

Was hieran vestehst Du nicht?

WIllst Du ein Besipiel?

Oder was?

grüße

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?