Frage von LittleKellie, 60

Kann mir jemand beschreiben, wie es ist, ein Auto zu fahren?

Ich mache im Oktober den L17 und würde gerne wissen, auf welches Gefühl ich mich ungefähr vorbereiten sollte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheFreakz, 13

Ich bin schon öfter auf einem verlassenen Parkplatz am Berg mit meinem Freund gefahren und es macht mir wirklich Spaß! Ich hatte am Anfang zwar Angst, aber es kann nichts passieren. (Die Aussage meines Freundes: Wenn Du Dir unsicher bist, Kupplung treten und bremsen, dann stehen wir). Vielleicht hast Du die Möglichkeit, das bei Dir auch zu machen? Mir ist das Auto ein einziges Mal abgestorben, weil ich gebremst habe, aber die Kupplung nicht getreten habe. (1. Mal fahren)

Mir macht es Spaß und es ist natürlich sehr ungewohnt! Da man eben auf der linken Seite sitzt und selbst fährt. Habe mich schnell daran gewöhnt, das Schalten ist für mich auch kein Problem mehr (nach nur 3 Mal fahren) bzw zumindest nicht von der 1. auf die 2. und dann auf die 3, mehr hatte ich noch nicht 😅 Man muss auf vieles achten. Ich hatte und habe zB noch Angst, Kurven nicht zu schaffen da ich das Auto noch nicht einschätzen kann. Bergauf wegfahren habe ich auch schon probiert und es kostete mich Überwindung, vor allem da:

Linker Fuß auf der Kupplung
Rechter Fuß beim Gaspedal
Rechte Hand bei der Handbremse
Linke Hand am Lenker. :D

Kupplung langsam kommen lassen und Gas geben, bis ich auf ca 20.000 Touren bin, Handbremse lösen (mein Problem ist, dass ich Sie löse aber noch nicht ganz runterdrücke :D) und eben fahren.. Meine größte Angst ist eigentlich, bergab zu rollen bzw das Auto stirbt ab und so weiter. Aber normal sollte nichts passieren, man reißt einfach die Handbremse an,

Ich finde es besser eine Erfahrung mit jemandem zu machen, den man kennt als dann mit dem Fahrlehrer zuerst. Ich fange diesen Winter mit 17 einhalb den Führerschein an und bin froh, dass mein Freund mit mir manchmal fahren geht. :)

Kommentar von TheFreakz ,

Danke für den Stern! :)

Antwort
von MrMarlboro, 18

Auto fahren ist nichts weiter als gucken. An die Mechanik gewöhnst du dich schnell, nach den ersten 50 Stunden alleine im Auto wirst du nicht mehr abwürgen, Schalten klappt problemlos und Schilder liest du unbewusst.

Du musst halt nur dein Umfeld immer im Auge behalten, mehr braucht man zum Auto fahren nicht.

Antwort
von krispinchen, 37

anfangs ist es total ungewohnt, auf der linken Seite im auto zu sitzen. man hat ne menge Verantwortung und plötzlich hat man auch ein bisschen angst vor roten Ampeln, weil man denkt man könnte den wagen abwürgen und alle hupen :D

aber im Prinzip ist es ein gutes Gefühl, wenn man die ersten fahrstunden hinter sich gebracht hat und immer besser wird. nur der Anfang ist mulmig, weil man so viel beachten muss und man denkt, man würde nicht alles gleichzeitig machen können. aber keine sorge.

Antwort
von KaterKarlo2016, 35

Schwer zu erklären. Wenn Sie bereits schon mal Autoscooter auf dem Jahrmarkt gefahren sind, ist dieses Gefühl so ähnlich wie bei einem Automatik-Auto.

KaterKarlo2016

Antwort
von derhandkuss, 24

Wie es ist, ein Auto zu fahren? Für einige (wenige) ist es ein Gräuel, denn die lernen nie, ein Auto richtig zu fahren. Für andere hingegen ist es ein notwen-diges Übel, was einfach nur sein muss. Wieder andere haben einfach nur Spaß daran!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten