Frage von TomGert, 108

Kann mir jemand beim Übersetzen von altdeutscher Schrift (~erster Weltkrieg) helfen?

Hallo, ich bin ein bisschen in der Ahnenforschung unterwegs gewesen und habe einen Ausschnitt in folgendem Dokument gefunden: "Kriegsranglisten und -stammrollen des Königreichs Bayern, 1. Weltkrieg 1914-1918" - es geht um die Eltern eines Soldaten. Was ich bisher entziffern konnte:

"Lernhard Georg ???[Vorname der Mutter] geb. Müller

???[wohl ein Beruf]

Zusamaltheim"

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte, 2 ungefähr gleiche Ausschnitte liegen bei. Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aetnastuermer, 50

Auf dem Bild links steht:

Lernhard Georg & Therese geb. Müller Schreiner Zusamaltheim

Auf dem rechten Bild steht:

Georg & Therese Lernhard geb. Müller Schreinerm. Zusamaltheim

Der erste Buchstabe des Familiennamens sieht nicht nur wie ein "L" aus, es ist tatsächlich ein "L" und kein "B"! "Schreinerm." ist die Abkürzung für "Schreinermeister". "Zusamaltheim" ist eine Gemeinde im Landkreis Dìllingen an der Donau. Der Vorname der Mutter ist "Therese", nicht "Theresia"!

Antwort
von Reanne, 46

Vorname der Mutter: Josepha, Beruf Schneiderin.  das letzte müßte eine Ortsangabe sein.

Antwort
von mulan, 43

Und auch wenn der 1. Buchstabe des Nachnamens fast wie L aussieht, es ist aber Bernhardt.

Antwort
von mulan, 31

Die Mutter heißt Theresa. Und der Beruf sieht mir eher wie Schreiner aus, bezieht sich wohl nicht auf die Mutter.

Kommentar von TomGert ,

Danke :D Hab es eben überprüft, das muss es wohl sein. 

Aber der Nachname ist wirklich Lernhard, weil das ist (bereits bestätigt) der Nachname meiner Urgroßmutter ;)

Kommentar von mulan ,

Okay. Ich kenne diese Art von L auch als verflachtes B. Aber wenn's so ist, dann gilt das natürlich.

Antwort
von teutonix1, 35

Frag doch mal deine Oma oder eine von einem Freund, die können noch Sütterlin.

Antwort
von mulan, 25

Bernhard (also ohne t). Sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community