Frage von ursus12345, 31

kann mir jemand bei meiner abschlusspräsentation helfen, kennt sich jemand mit verschleierung aus?

es gibt verschiedene verschleierungsarten. ich habe mich jetzt für 3 entschieden undzwar : burka,hijab und tschador aber warum tragen frauen eine burka nicht einen hijab oder sonst was ? warum wird überhaupt eine vollverschleierung getragen

Antwort
von mmolthagen, 14

Hallo,

Hidschab ist sowohl ein Konzept (eine Schranke zwischen Frauen und Männern) als auch ein diesem Konzept entsprechendes Kleidungsstück. Nicht nur ein Kopftuch, sondern ein Gewand, das den ganzen Körper mit Ausnahme des Gesichts, der Hände und der Füße blickdicht bedeckt, so dass die Rundungen der Frau nicht zu erkennen sind.

Zum Konzept Hidschab gehört auch, dass Männer vor Frauen ihren Blick senken und sie nicht begehrlich ansehen.

Burka ist eigentlich das russische Wort für einen aus dem Kaukasus stammenden halbkreisförmigen Mantel aus rauem Fell für Männer...

Es gibt die Burqu' oder Burqa', die z.B. in Afghanistan oder Pakistan getragen wird.

Daneben gibt es den Niqab, zu deutsch: Schleier. Heute versteht man darunter meist einen Gesichtsschleier.

Der Tschador wird eigentlich nur im Iran und von schiitischen Frauen iranischer Herkunft getragen.

Das Tragen eines Niqab ist in den vier traditionellen Rechtsschulen des sunnitischen Islam Sunna (empfehlenswert) bzw. Mustahabb (wünschenswert). Wenn sie Niqab trägt, darf sie mit einer jenseitigen Belohnung rechnen. Tut sie es nicht, wird sie dafür aber im Jenseits nicht bestraft.

Wenn sie aber Fitna (Versuchung, Verführung) fürchtet, weil sie etwa befürchtet, dass ein Mann sie mit begehrlichen Blicken ansehen könnte, dann ist es für sie Fard (Pflicht), auch einen Niqab zu tragen.

Hidschab und Niqab sind nur zu verstehen, wenn man das traditionelle islamische Konzept der Geschlechtertrennung berücksichtigt. Männer und Frauen sollen sich nicht vermischen. Frauen sind abgesehen von Frauen nur ihrem Ehemann und Männern zugänglich, die für sie Mahram sind (mit denen sie rechtlich gesehen keine Ehe eingehen können). Hidschab und ggf. Niqab sind so etwas wie "Leitplanken", die eine geschützte Integration/Inklusion von Frauen und Männern in der Öffentlichkeit erlauben.

Tatsächlich tragen aber viele Frauen Hidschab oder auch Niqab, um damit ein öffentliches Bekenntnis ihrer Liebe zu Gott abzugeben.

Grüße

Michael

www.burkaverbot.de

Antwort
von DeathSkull00, 31

Also ich weis nur, dass die Burka den Beziehungsstand zeigt, Also Kopftuch: single oder vergeben und komplett verschleiert: verheiratet. ich glaub das ist, damit andere Männer wissen, dass sie sozusagen nicht mehr zu haben ist.

Kommentar von mmolthagen ,

Mit Beziehungsstatus hat das nichts zu tun.

In Deutschland gibt es etliche Frauen, die Niqab tragen, obwohl sie nicht verheiratet sind.

Muslimische Partnerbörsen veröffentlichen immer wieder Anzeigen von Frauen, die Niqab tragen und einen muslimischen Partner suchen, der das gut findet.

Viele Frauen legen den Niqab zwar an, wenn sie verheiratet sind, aber nicht als Zeichen für ihre Ehe. Andere legen den Niqab an, wenn das erste Kind da ist oder nachdem sie die Haddsch, die große Wallfahrt nach Mekka, absolviert haben.

Antwort
von josef050153, 10

Die Burka drückt nicht einen Beziehungsstand aus. Ich habe in Afghanistan bereits junge Mädchen damit bekleidet gesehen, die nicht verheiratet waren

Der ganze Verschleierungstrara im Islam kommt aus der Tradition. Im Koran selbst wird sie nicht explizit gefordert. Die Burka ist eher in extrem-konservativen Kreisen (Taliban ...) verbreitet.

Grund für jede Verschleierungsforderung ist aber, dass sich muslimische Männer bereits vom Haar einer Frau in Versucheng geführt fühlen. Mit anderen Worten: Die Männer haben eine schweinische Phantasie und die Frauen sollen das ausbügeln.

Kommentar von mmolthagen ,

Grund für die Verschleierungsforderung ist wahrscheinlich, dass Muhammad die Verschleierung der Frauen von den Juden und Christen übernommen hat.

Und mit "Versucheng" (sic!) und "schweinische Phantasie" (sic!) hat das ursprünglich auch nichts zu tun.

Kommentar von josef050153 ,

Ob die jüdischen Frauen damals in dieser Weltgegeend verschleiert waren, weiß ich nicht. Die christlichen waren es erst, als sie von islamischen Regimen dazu gezwungen wurden.

Und mit "Versucheng" (sic!) und "schweinische Phantasie" (sic!) hat das ursprünglich auch nichts zu tun.

Die Verschleierungsfrage war der Grund, warum ich aus der Koranschule geflogen bin. Ich habe mich mit dem Thema sehr genau aueinandergesetzte. Dass jedes sichtbare Haar einer Frau eine Versuchung für einen Mann darstellt (O-Ton in der Koranschuke!) und meine dementsprechende Frage hat meinen Hinauswurf bewirkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community