Frage von Wolkenl0s, 6

Kann mir jemand bei dieser Stastik Aufgabe helfen?

Berechnen Sie zunächst einmal (Aufgabenteil a) die Kovarianz zwischen den Variablen Anzahl der Schuljahre und Nettogehalt in Euro (15 Punkte):

Anzahl der Schuljahre: 12, 13, 11, 12, 9, 10, 13, 10, 9 , 12

Nettogehalt in Eur  1600, 2000, 1800, 2000, 1900, 2600, 3100, 2050,2500, 1400

(Eig wie in einer Tabelle untereinander aufgelistet)

Aufgabenteil b: Es ergibt sich insgesamt eine leicht negative Korrelation zwischen den beiden Variablen. Im Allgemeinen nimmt man jedoch an, dass mit steigender Anzahl der Schuljahre das Nettogehalt steigen sollte. Führen Sie zwei Gründe an, die dieses Ergebnis erklären könnten. Weitere Gründe werden nicht gewertet. (4 Punkte)

Ich sitze seit heute Morgen hier dran und komme einfach nicht weiter... Ich wäre jedem sehr dankbar, der mir behilflich sein kann...

LG Wolkenl0s

Antwort
von Efferveszenz, 3

Hallo,

Berechnung Kovarianz: Mittelwert der jeweiligen Datenreihe bestimmen (hier: 11,1 und 2095). Dann, am besten in einer Tabelle, den jeweiligen Mittelwert vom empirischen Wert abziehen. Bsp: x1: 12-11,1=0,9 ...x5: 9-11,1=-2,1 ...  x10: 12-11,1=0,9. y1: 1600-2095= -495 ... y10: 1400-2095=-695.

In einer 3. Spalte der Tabelle dann die einzelnen Ergebnisse multiplizieren. Bsp: (x1-x[mittel])*(y1-y[mittel]): 0,9*-495=-445,5 usw. bei allen Paaren.

Dann die Summe aus allen Multiplikationen  bilden und durch n-1 (in diesem Fall 9) teilen. Fertig.

Gründe für die unerwartete negative Korrelation könnten sein:

- Fallzahl zu niedrig

- ungünstige Auswahl der Stichprobe (nur Angehörige eines Betriebs befragt o.ä.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community