Kann mir jemand bei dieser Matheaufgabe helfen?Erwartungswert und Wahrscheinlichkeiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Ersten Karte macht er nie etwas falsch: Hat er die erste gezogen gibt es drei Fälle: 1. Er deckt mit Wkeit 1/3 direkt die passende auf. Züge 2 2. Er deckt mit Wkeit 2/3 zuerst eine falsche und danach mit Wkeit 1/2 die richtige auf. Gesamtwkeit= 1/3 Züge 3 3. Er deckt mit Wkeit 2/3 zuerst eine falsche und danach mit Wkeit 1/2 nochmal die falsche auf. (In diesem Fall bin ich mir nicht 100% sicher wie Memory nochmal geht. Wenn er nochmal die falsche aufdeckt, hat er ja trotzdem ein Paar gefunden, aber das darf er dann doch erst beim nächsten, 4. Zug aufdecken, oder. Falls nicht, braucht er auch hier 3 Züge. Falls doch braucht er 4) Der Erwartungswert (also die erwartete Anzahl von Zügen) ergibt sich durch (1/3)*2+(1/3)*3+(1/3)*4=(1/3)*(2+3+4)=(1/3)*9=3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3? Sorry bin kein mathe typ😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von McLink
08.12.2015, 17:30

Danke hast du das gerade aus dem Kopf gesagt oder auch nachgerechnet?

0
Kommentar von kingkylie
08.12.2015, 17:35

Aus dem kopf! Tut mir leid aber ich schätze mal dass das richtig ist weil schließlich hat er ja von 4 karten schon eine nachgeguckt und er müsste dann von den restlichen 3 eigentlich ja nur 2 öffnen, da er ja dann weiss dass der der als einziger übrig ist diese eine karte sein muss. Aber dann weiss man ja nur dass sie das ist und hat sie ja nicht "gefunden" bzw genommen. Deswegen schätze ich mal dass er die 3. karte also die gesuchte karte aucv noch aufschlagen muss

0