Frage von lilaknoedel, 86

Kann mir jemand bei der Interpretation dieser Blutwerte helfen?

Hallo, letzten Mittwoch wurde mir Blut abgenommen und heute kamen die Befunde zurück. Leider wurde ich von meiner Ärztin nach 1,5h Wartezeit abgespeist und bekam keine Befundbesprechung. Es ist bereits zum zweiten Mal so, dass ich gar nicht erst ins Ordinationszimmer kam. Zu einem anderen Hausarzt kann ich dieses Quartal leider nicht mehr gehen. Ich möchte nur wissen ob ich mich Sorgen muss.

Folgende Werte sind bei mir anscheinend abweichend:

Cholesterin: 249 mg/dl (normal <200) HDL CHolesterin: 62 mg/dl (normal größer 65) (Cholesterin HDL Quotient: 4) (LDL-Cholesterin 148 mg/dl) (LDL-HDL Quotient 2.4) Die letzten 3 Werte sind anscheinend im Normalbereich, aber sie sind vielleicht trotzdem interessant für die ersten beiden Werte.

Triglyceride: 194 mg/dl (normal <150) Eisenbindung, gesamt: 467 mcg/dl (normal 257-402) Transferrin: 331 mg/dl (normal 200-310) (Ferritin: 37 ng/ml, normal 15-150)

Blutsenkung 1. Stunde: 9mm (normal <11) Blutsenkung 2. Stunde: 23mm (normal <20)

Ich bin 21 Jahre alt, Nichtraucherin, nicht übergewichtig (BMI 19,7), bewege mich allerdings zu selten und nasche zu viel :o

Also soviel ich sehe sind meine Blutfette zu hoch (Cholesterin und Triglyceride) und das kann ich vermutlich durch gesündere Ernährung und mehr Bewegung in den Griff kriegen. Sind die Werte zu stark erhöht oder nur wenig? Mich irritiert aber mehr das mit dem Eisen - habe ich nun einen Eisenmangel oder nicht?

Vielen lieben Dank im Voraus an alle! :)

Antwort
von ArchEnema, 76

Kein Eisenmangel, aber nach oben ist noch viel Luft. (Man kann auch zuviel Eisen im Blut haben weil der Körper Eisen nicht gezielt ausscheiden kann - aber bei Frauen mit regelmäßiger Menstruation ist das aus offensichtlichen Gründen unwahrscheinlich.)

Etwas bedenklich ist der niedrige HDL-Spiegel in Verbindung mit hohen Triglyceriden. Sowas kann genau vom vielen Naschen kommen!

Du kannst also ruhig mehr Fleisch essen. Auch fettes Fleisch (das mit dem Cholesterin ist ganz anders). Aber möglichst keine Süßigkeiten und keine Backwaren. Generell lieber wenig (bzw. nur "langsame") Kohlenhydrate, z.B. Hülsenfrüchte, gekochtes Vollkorngetreide, Beerenobst, ...

Kommentar von lilaknoedel ,

Danke für deine Antwort :) Beim Thema Fleisch sind wir bei dem Dilemma, das ich in Zukunft eigentlich auf Fleisch verzichten wollte (die Blutuntersuchung war noch vor diesem Entschluss). Gibt es da auch Alternativen?

Kommentar von ArchEnema ,

Klar - noch mehr Hülsenfrüchte etwa, und Nüsse. Milchprodukte und Eier auch, sofern die für dich OK sind.

Vermeiden solltest du größere Mengen Getreide und Kartoffeln, grundsätzlich auf Vollkorn gehen.

Wenn du naschst, dann Obst am Stück (Saft/Trockenobst/Mus sind  Zuckerbomben).

Antwort
von COWNJ, 46

Ob du dir wegen deiner Cholesterin- und Triglyzeridwerte Sorgen machen musst, hängt von einigen weiteren Faktoren ab. Erkrankt oder stirbt man in deiner Familie auffällig früh und/oder gehäuft an Herzinfarkt und/oder Schlaganfall? Bist du Diabetikerin und/oder leidest an zu hohem Blutdruck (nicht vermuten, sondern wissen)? Bedauerlich, dass sich deine Hausärztin bei einem so wichtigen Thema keine ausreichende Zeit für dich nimmt! Mit Hilfe der folgenden Seite kannst du dich schon einmal auf das Gespäch mit einem fähigen Arzt vorbereiten:

http://www.lipid-liga.de/index.php/2015-07-07-14-28-49/empfehlungen#1_3

Du merkst, die Sache ist nicht so ganz einfach zu beurteilen und bedarf einiger Fachkenntnisse.

Antwort
von BEAFEE, 86

Bei diesen Werten solltest Du dir wirklich keine Sorgen machen !! Sicherlich spielt Deine Nascherei und der Bewegungsmangel eine große Rolle....aber so hoch sind die Fette nun wirklich nicht, dass Du künftig auf alles Süsse verzichten mußt.

Auch der der Eisenwert ist völlig in Ordnung, eher etwas zu hoch....allerdings unterliegen diese Werte Schwankungen, die bei Dir im akzeptablen Normbereich liegen.

Alles gut !!.-))

Kommentar von ArchEnema ,

Erhöht ist nur der Transferrin-Wert! Das heißt eher, dass die Eisenversorgung etwas knapp ist und deshalb zusammengekratzt wird was eben geht. Passt auch zum eher niedrigen Ferritin-Wert.

Antwort
von Energiefan03, 80

Werte sind nur wenig erhöht, wenn man sehr großzügig ist, kann man sogar sagen dass sie in der Toleranz des Messgerätes liegen.

Vielleicht mal in 3 Monaten wiederholen.

Antwort
von Bonbonglas, 54

BMI von 19,7 und "leicht übergewichtig", willst du uns auf den Arm nehmen? Das ist Normalgewicht! -.-*

Kommentar von lilaknoedel ,

Ähm? Du hast schon genau gelesen, oder? XD da steht NICHT übergewichtig^^

Kommentar von Bonbonglas ,

Ach, vergiss was ich gesagt hab, da steht ja "nicht".... Die essgestörten Kiddies heutzutage machen mich schon ganz kirre...

Antwort
von Energiefan03, 54

Zu einem anderen Hausarzt kann ich dieses Quartal leider nicht mehr gehen.

Warum nicht, du brauchst nur die Versicherungskarte um dir eine "Zweitmeinung" einzuholen. Fertig.

Kommentar von lilaknoedel ,

Letztens wollte ich zu meiner früheren Hausärztin gehen (hab gewechselt, weil ich umgezogen bin), aber mir wurde gesagt, dass meine Karte für andere Ärzte dieses Quartal gesperrt ist und sie mich nicht drannehmen können. Also musste ich ich wieder zu der Ärztin aus dem Quartal gehen. 

Kommentar von Energiefan03 ,

Das solltest du mal mit deiner Krankenkasse telefonisch klären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten