Frage von ThatsHow, 26

Kann. Mir jemand bei den Physik Ha's helfen?

Folgene Aufgaben verstehe ich nicht.

1) Ein Radfahrer fährt eine insgesamt 30 Kilometer lange Bergstrecke. Zuerst muss er bergauf fahren, dies geschieht mit einer Geschwindigkeit von 10 km/h. Dann fährt er den Rest bergab mit einer Geschwindigkeit vom 40 km/h. Berechne seine Durchschnittsgeschwindigkeit!

2) Ein Lkw-Rad hat einen Umfang von 2,40m -a- Während der Fahrt dreht sich das Rad 3 mal in der Sekunde. Welche Geschwindigkeit zeigt das Tachometer an? -b- Wie viele Umdrehungen pro Sekunde macht das Rad, wenn das Tachometer 50km/h anzeigt?

Danke im voraus😇

Antwort
von Dovahkiin11, 21

1) Entweder übersehe ich etwas, oder es fehlen Informationen. Darum gehe ich nur auf 2 ein.

2) Welche Strecke legt denn ein Rad zurück, wenn es sich einmal dreht? Diese Strecke ist bereits gegeben. Und pro Sekunde legt es diese 3 mal zurück. 

b. Der Koeffizient von km/h auf m/s ist 3,6. Damit rechnest du die 50 km/h um. Das teilst du jetzt durch den in a angesprochenen Wert. Damit erhältst du den besuchten Faktor.

Kommentar von PWolff ,

zu 1): Stimmt - hier fehlt wirklich was. Erst dachte ich, die Zeiten könnten sich herauskürzen, wie es bei Aufgaben dieses Typs oft vorkommt.

Mit s_differenz := s2 - s1 kriege ich raus:

v_durchschn = 2 s_gesamt v1 v2 / ( s_gesamt (v1+v2) - s_differenz (v2-v1) )

Auf der rechten Seite der Gleichung sind alle Größen bekannt, bis auf eine, nämlich s_differenz.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Eben. Oder rein logisch: Es muss doch einen Unterschied machen, ob die ersten 5% bergauf mit 10km/h und die restlichen 95% des Weges mit 40 km/h gefahren werden oder umgekehrt. Beides wäre möglich. Zu diesen Teilstrecken liegt aber keine Information vor. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten