Frage von Xo1234, 81

Kann mir jemand bei 3b helfen?

Ich muss 3b lösen, komme aber nicht weiter...

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 40

rechne zuerst die Parallele zu x aus (Pythagoras) und dann mit dem 2. Strahlensatz das x.

Kommentar von ichmag11 ,

Oder man denkt sich die Parallele auch gleich ganz weg?

Kommentar von Rhenane ,

und wie rechne ich dann DIREKT x aus, ohne oben das kurze Stück hinter den 52 mm vorher zu ermitteln?

Kommentar von ichmag11 ,

Is die ganze Laenge da nicht 52? Wuerde gut mit 62 passen.

Kommentar von Rhenane ,

die 52 mm sind nur das vordere Stück; ist ja die Hypotenuse des kleineren Dreiecks, muss also größer als die untere 48 mm-Kathete sein...

Antwort
von ichmag11, 50

Einfach den 4 cm strich wegdenken und du hast ein rechtwinkliges Dreieck mit 2 bekannten Seiten...der Rest sollte klar sein? :D

(Weil du da eine Kathete und die Hypotenuse hast, musst du den Satz des Pythagoras umstellen.)


...achso..b.. Einfach den hoehen Strich wegdenken und 48+20 ist dann die gesamte Strecke...:D

Kommentar von Rhenane ,

bei a) ist der Winkel zwischen der 6 cm-Seite und der x-Seite nicht rechtwinklig! Wäre es so, müsste x=Wurzel(7²-6²)=3,61 cm sein, und somit kürzer als die innere Seite von 4 cm, und das kann nicht sein!

Und bei b) kann man auch nicht einfach so das x ausrechnen.

Kommentar von ichmag11 ,

Bei a kann man sich streiten, aber warum nicht bei b? Man kennt die komplette Strecke von beiden Seiten und da ist ein rechter Winkel markiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten