Kann mir jemand basierend auf meinen Lieblings- und ungeliebten Büchern gute Ferienlektüre empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ich dir eine Reihe empfehlen darf: "Stadt der Finsternis" von Ilona Andrews. Rassanter und humorvoller Schreibstil (ich lese die Bücher meist in einem durch), komplexe Charaktere und Welten und vielschichtige Beziehungen. Ich liebe den unterschwelligen Humor der Bücher ("One does not simply ring Roland" (sic!)) und vor allem die Charakterentwicklung. Bei den "Bösewichten" handelt es sich zumeist um alte Götter, Sagengestalten oder auch Verwandte der Hauptfigur Kate Daniels – wodurch vor allem in den späteren Bänden einige sehr verdrehte Aufeinandertreffen enstehen.

Auch die anderen Reihen von Ilona Andrews kann ich empfehlen, auch wenn Kate Daniels' Welt für mich besonders heraussticht.

Empfehlen kann ich auch die Gentlemen-Bastar*d-Reihe von Scott Lynch. Da es in der Reihe um Trickbetrüge Locke Lamora und seine Gentlemen Bastar*ds geht, die in einer fantastischen Welt den Reichen das Geld abknöpfen wollen. Schwarz und weiß schließt sich bei so einem Setting von selbst aus und auch die Charaktere und der Stil sind auf hohem Niveau gestaltet.

Hoffe mal, da ist etwas für dich dabei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzzelzunge
04.07.2016, 12:43

Danke, das klingt wirklich interessant! Da werd ich auf jeden Fall reinschauen.

0

Die 7 Tage Buchreihe von garth nix :)
Es geht von 'schwarzer Montag' bis zum 'mächtiger Sonntag' und hat eine wirklich fesselnde Story.
Der Hauptcharakter Arthur hat Asthma und sieht eines Tages bei einem Asthmaanfall zwei altmodische und komische Personen, die ihm einen Schlüssel geben. (Weil sie dachten er würde sterben) Allerdings heilt der Schlüssel Arthur und er erhält ein merkwürdiges Buch. Daraufhin wird er von hundegesichtigen Männern verfolgt, die allerdings nur Montags da sind.
Später sieht er ein gigantisches Haus mit allen möglichen Architekturen und tritt ein.
Im Haus gibt es ca 7 Ebenen, jedes gehört einem Tag. Arthur fängt in einer unteren Ebene an, wo alles sehr schmutzig und voller einfacher Arbeitern ist. Im Laufe der Bücher arbeitet er sich bis zum Sonntag hoch und er kriegt neue 'Schlüssel'
Wie Garth nix das geschrieben hat ist wirklich unglaublich.
Ich hatte die Reihe wirklich durchgeschlungen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzzelzunge
04.07.2016, 12:44

Na das klingt mal nach was anderem! Danke für den Tipp!

0
Kommentar von Tavtav
04.07.2016, 21:37

Kein Problem :)

0

Fesselnder Schreibstil, komplexe/nachvollziehbare Charakter und eine verzaubernde/faszinierende Welt.

Dann kann ich dir auf jeden Fall alles von meinen Lieblingsautoren Orson Scott Card und Iain Banks empfehlen (Genre überwiegend SF und Fantasy). Bei Card sind die Bösewichte meist auch nicht nur von Grund auf Böse. Man erfährt zumindest viel über ihre Beweggründe und kann ihr Handeln nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzzelzunge
04.07.2016, 12:45

Ender's Game habe ich gelesen und das war tatsächlich sehr fesselnd. Da muss ich mal reinschaun!

1

Kein Problem!

-A. Ryan Lied des Blutes; 15,-; Klett Cotta Verlag. Der erste Band einer wirklich guten Fantasy-Trilogie um Vaelin AlSorna, den "Hoffnungstöter". Allerfeinste High-Fantasy!

-W. Gibson Neuromancer; 15,-; Heyne Verlag Einer der Ur-Väter von Romanen wie "Erebos" oder der Sphärentrilogie, ist aber schon etwas anspruchsvoller und, hm, "seltsamer"

- D. Eggers Der Circle; 11,- oder so; KiWi; Etwas heftig auf der Sozialkritik-Seite, aber emotional sehr nachvollziehbar und sehr gut geschrieben

-G. R. R. Martin Planetenwanderer, 15,-; Heyne (meine ich); SciFi in sehr intelligent, zynisch und mit liebenswertem Hauptcharakter.... Naja, krass ist der Herr, aber auch irgendwie liebenswert..........

Hilft das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzzelzunge
07.07.2016, 15:54

Dankeschön für die netten Tipps! Ich wusste nicht einmal, dass GRRM Sci-Fi schreibt. Man lernt nie aus :D

0

Percy Jackson gibt es  viele Teile und danach kommt Helden es Olymp die Reihe danach. Es um die griechische Mythologie, Fantasy, Real, ein Funken liebe, spannung und Action. Man braucht keine Vorkenntnisse da man mit einer Person geht der das selbst neu ist. Weswegen alles erklärt wird. Ich hoffe es gefällt dir gibt es auch teilweise verfilmt.😊

Wenn du vor ab interesse hast schick ich dir die Rückseite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal "Die Arena" von Stephen King. Dazu gab es auch eine Verfilmung ("The Dome"), die aber nicht besonders gut gelungen ist, wie ich finde. Es geht darum, dass eines Tages urplötzlich eine gigantische Glaskuppel einen Teil der Stadt mit samt einer kleinen Gruppe von Einwohner (die sich zufällig dort aufhielten) von der Rest der Zivilisation abschneidet. Diejenigen, die sich in dieser Kuppel befinden, müssen mit der ihr zur Verfügung stehenden Nahrungsversorgung und Strom u.ä. zu Recht kommen- bis die Ressourcen allmählich zu Ende gehen und jeder gegen jeden ist. Ist nicht ganz so der typische Stil eines King-Romans, aber wirklich interessant und auf jeden Fall spannende Charaktere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich sehr schön fand als Ferienlektüre war "evermore" von Alyson Noel. Hat zwar auch was mit Unsterblichkeit zu tun... aber ist nicht ganz so Twilight-kopiert. (hat mehrere Teile und geht auch eher in die "Graue Maus trifft Charming" Reihe aber hat ein paar Besonderheiten, die es noch nicht überall gibt. War jedenfalls i.O. zum lesen.)

Das Andere Buch heißt "Der Winter erwacht" von C.L. Wilson. Eine sehr magische Story über Jahreszeiten verkörpert in Personen. Mitreißender Schreibstil.. und.. sehr aufregende Stellen.. das wirst du selbst erfahren, solltest du es lesen. Ich konnte es teilweise kaum weg legen. Leider gibt es von diesem Buch nur 2 Teile. Der zweite Teil heißt "Wenn der Sommer stirbt."

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte. :)

LG, Beccy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzzelzunge
04.07.2016, 12:46

Dein zweiter Vorschlag klingt besonders gut. Da werd ich mir mal diese "Bilogie" anschaun.

1

Sowohl die Bücher, die Dir gefallen haben, als auch die, die Du nicht so toll fandest, sind durchweg evtl. ganz unterhaltsame Strandlektüre, also B-Literatur, die man sich als Paperback kauft, weil es wurscht ist, ob sie geklaut oder mit Sonnencreme verschmiert werden.

Da ich solches Zeug nicht lese, kann ich Dir keinen speziellen Rat geben, lediglich den, dass solche Bücher in jedem Kaufhaus ganz vorne meterhoch aufgestapelt sind.

Wenn Du ein spannendes und wirklich gutes Buch lesen willst, lies mal "Die Stadt der Diebe".

Übrigens finde ich, dass gerade die Ferienzeit ideal für anspruchsvolle Lektüre ist, denn da hat man die Zeit und die Ruhe, auch mal über das Gelesene nachzudenken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?