Frage von Einhoooorn2, 71

Kann mir jemand alle Epochen aufzählen?

Ich weiß nur dass das Mittelalter von 500-1500 ging. Und weiter habe ich keine Ahnung. In der Schule haben wir das noch nicht durchgemacht und im Internet steht immer was anderes!

Danke schon mal im Voraus😁

LG Einhoooorn2

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maimaier, 36

Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit, Antike, Mittelalter, Neuzeit, industrielle Revolution

Kommentar von Einhoooorn2 ,

Dankeschöön jetzt komm ich schon ein bisschen weiter 😊

Antwort
von MarkusKapunkt, 29

Alle bisher genannten Antworten waren nur Halb- oder Nichtwissen. Also möchte ich hier einmal Ordnung reinbringen.

Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit sind keine Epochen, sondern Kultur- oder Technologiestufen. Deshalb kommt es ganz darauf an, wo du dich gerade befindest und welche Kulturstufe die dort lebenden Menschen bereits erreicht haben. Während sie in Ägypten und in Mesopotamien vor 7500 Jahren schon mit Bronze arbeiteten, gelangte diese Technik erst vor etwas mehr als 4000 Jahren nach Nordeuropa. Als Eisenzeit müsste man somit die gesamte Antike und auch das Mittelalter noch mit dazu rechnen. Vielleicht wird man unsere Zeit ja irgendwann einmal als Silizium-Zeit oder Uran-Zeit bezeichnen... (Kleine Spinnerei)

Die drei großen Epochen der Geschichtsforchung sind die Antike, das Mittelater und die Neuzeit. Hier gibt es nicht wie irgendein Vogel da unten geschrieben hat fixe Daten, wann die eine Epoche aufhört und die nächste anfängt, das ist Quatsch. Nur weil Karl der Große plötzlich Kaiser war hat es nicht Peng gemacht und alle Menschen haben gedacht "Boah, krass, jetzt ist Mittelalter, geil!"

Nein, es war vielmehr so, dass mehrere Ereignisse eine Rolle spielen. Beim Übergang von der Antike zum Mittelalter könnte man die Völkerwanderung, den Fall Roms unter die Goten (474), die Ausbreitung des Islams (622) oder auch erst  die Krönung Karls des Großen als Wendepunkte nehmen. Beim Übergang zwischen Mittelalter und Neuzeit genau das gleiche, hier wären der Fall von Konstantinopel an die Türken (1453, übrigens ein doppeltes Beispiel, weil man auch hier noch die letzte Cäsur für die Antike setzen kann, da mit Konstantinopel die Hauptstadt des oströmischen Reiches fiel), die Entdeckung Amerias (1492) oder die Reformation Martin Luthers (1517), aber vielleicht auch erst das Ende des ersten Weltkriegs (1918) als Wendepunkt nehmen. Es kommt dabei immer darauf an, von welchem Standpunkt man schaut: Religion, Gesellschaftsprägung, radikale Neuerungen, technologische Durchbrüche- all das kann Übergangspunkte markieren.

Natürlich kann man die drei großen Epochen auch Untergliedern, und dann werden die Übergänge schon etwas deutlicher. Es gibt aber keine einheitliche Gliederung der Epochen. Wie gesagt, es hat bei den Menschen ja auch nicht einfach Klick gemackt und ihnen war bewusst, dass sie nun in einer anderen Zeit lebten. Vielmehr war es so, dass sich Änderungen immer sehr langsam vollzogen.

Kommentar von Einhoooorn2 ,

Danke nochmals hast mir sehr weitergeholfen

Antwort
von Dahika, 19

Altsteinzeit

Mittelsteinzeit

Antike (mit Bronze und Eisenzeit)

frühes Mittelalter

Hochmittelalter

spätes Mittelalter

Neuzeit  bis heute.

Antwort
von StevenArmstrong, 14

Hallo,

ich habe schon einmal eine ähnliche Frage beantwortet:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-lange-gibt-es-die-menschheit-schon?foundIn=l...

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von TheLegendary, 30

Dir ist klar, dass du immer noch im Internet bist? Hier nochmal Zahlen zu lesen wird dir bei dem Problem nicht weiterhelfen. Warum willst du das denn unbedingt genau wissen?

Kommentar von Einhoooorn2 ,

Wegen einem Referat

Kommentar von TheLegendary ,

In dem Fall wäre es notwendig zu wissen, welches Fach. Wenn es deutsch ist, sind höchst wahrscheinlich die literarischen Epochen gemeint, wenn es Geschichte ist wohl eher die Zeitalter. Also sowas wie Steinzeit bis Informationszeitalter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten