Frage von engelbengel98, 71

kann mir jeman die berwerbung verbesserbn?

wäre echt nett wenn da mal jemand drübergucken könnte und mir tipps geben könnte.

persönliche daten sind verändert worden

Anja Mustermann Hermsdorf, 06. 04. 2008 Erich – Weinert Str. X 07629 Hermsdorf

Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales Gewerbepark Keplerstraße X 07549 Gera

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zu Sozialassistentin

Sehr geehrte Frau Muster,

über Ihre Homepage habe ich erfahren, dass Sie Ausbildungsplätze zur staatlich geprüften Sozialassistentin anbieten.

Zurzeit absolviere ich ein freiwilliges soziales Jahr in der Kindertagesstätte in Offenheim. Die Arbeit mit Kindern macht mir sehr viel Spaß und zu sehen wie sie sich entwickeln finde ich total interessant. Durch meine ruhige Art kann ich auch in schwierigen Situationen Konflikte zwischen Kindern gut klären. Ich habe sehr viel Geduld und bin kreativ.

Schon immer wollte ich mit Kindern jeder Altersklasse zusammen arbeiten, da es mir viel freude bereitet und es einfach schön ist zu sehen wie verschieden sie sich entwickeln.

Mit Hilfe dieser Ausbildung möchte ich mein persönliches Geschick vertiefen und selbstverständlich weiter schulen.

Der Bewerbung lege ich einen Lebenslauf, mein Zeugnis und eine Bescheidung meines freiwilligen sozialen Jahres.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Anja Mustermann

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von juhaafrage, 45

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Sozialassistentin

Sehr geehrte Frau Muster,

über Ihre Homepage habe ich mit Begeisterung erfahren, dass Sie Ausbildungsplätze zur staatlich geprüften Sozialassistentin anbieten. Die Ausbildung in Ihrem Hause (NAMENTLICH ERWÄHNEN) würde meiner Meinung nach ein passendes Fundament für meine berufliche Zukunft bilden.

Zurzeit absolviere ich ein freiwilliges soziales Jahr in der
Kindertagesstätte in Offenheim. Die Arbeit mit Kindern gefällt und liegt mir sehr, außerdem finde ich die schnelle Entwicklung der Kinder in jungen Jahren sehr interesannt. Durch kreatives und geduldiges Mitwirken meinerseits erhoffe ich mir den Kindern viel in ihrer Entwicklung mitzugeben. Zusätzlich kann ich durch meine ruhige und offene Art auch in schwierigen Situationen und Konflikte einen ruhigen Kopf bewahren, löse diese zeitnah und sachlich.

Die Zusammenarbeit mit Kindern bereit mir viel Freude, denn es ist immer wieder faszinierend mit anzuschauen, wie viel man für das Leben mitgeben kann.

 

Mit dem Erhalt dieser Ausbildungsstelle erhoffe ich mir, meinen Interessenbereich mit weiterem Fachwissen zu erweiteren und zu vertiefen. Selbstredend ist ein großer Arbeitswille mit stetiger Verbesserung meiner Person vorausgesetzt.

Der Bewerbung lege ich einen Lebenslauf, mein Zeugnis und eine Bescheidung meines freiwilligen sozialen Jahres.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Anja Mustermann

Anlagen:

Lebenslauf

Bescheinug des FSJ

Letzten Zeugnisse

Bin selbst für die Bearbeitung der Bewerbungseingänge verantwortlich (ca 70 Ausbildungswillige) und würde es ungefähr so formulieren. Allerdings bin ich im Wirtschaftssegmet tätig.

Kommentar von JanRuRhe ,

Gute Formulierungen aber deutlich zu hoher Unterschied im Sprachniveau als beim Original. Kann sein das bei dem Gespräch zu hoher Erwartungen gesetzt werden. Noch mal: gut gemacht!

Kommentar von juhaafrage ,

Stimmt wohl, der eigene Stil ist etwas raus und es wirkt nicht mehr natürlich. Vielleicht an ein paar Stellen mit eigenen Worten umschreiben und wir schauen hier alle gemeinsam erneut drüber. @JanRuRhe - Danke für das Lob.

Antwort
von LuMo96, 42

Hi :)

Total würde ih mit sehr ersetzen.
Den Anhang würde ich nicht in die Bewerbung schreiben, ich würde ein Deckblatt entwerfen, wo das alles drauf steht und als Überschrift von mir ais, das was du lernen willst und unten an der Fußzeile deine persönlichen Angaben schonmal mit rein bringen (auf der Bewerbung lass sie aber unbedingt drin).
Und dein letzter Satz mit dem Bewerbungsgespräch ergibt keinen Sinn.
Schreib einfach "über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen" oder du formulierst es ganz anders, weil viele Leute auch vorher Tests machen. "Uber eine Antwort aus Ihrem Hause würde ich mich sehr freuen".
Hoffe ich konnte dir helfen.

Lg.

Antwort
von LMAADF, 36

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Warum? Weil "würde" so klingt wie, "wenn nicht, auch nicht schlimm".

Kommentar von juhaafrage ,

Ist zu forsch, sollte man nicht schreiben. Ein gewisser Risikofaktor, gerade im sozialem Bereich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten