Frage von Lomexo, 36

Kann mir einer sagen, was an den folgenden Geschäftsfalltypen falsch ist?

Kauf Büromaterial für 200€ (Aktiv Tausch, erfolgsneutral)

Zahlung Grunderwerbssteuer (Bilanz Verkürzung, erfolgswirksam)

Antwort
von ichspendenie, 21

die steuer ist auch erfolgsneutraler tausch, weil sie den grundstückskosten zugeschlagen wird?

Kommentar von Lomexo ,

ich weiß nur das beides falsch ist, was genau falsch ist weiß ich nicht.

Kommentar von ichspendenie ,

dann ist das büromaterial kein aktivposten, weil es verbrauchsmaterial ist


das ist erfolgswirksam, es sind einfach kosten, die anfallen, du verbuchst das nicth als aktivposten, wie eine maschine zb


und die steuer wird dann dem grundstückwert zugeschlagen

Antwort
von MenschMitPlan, 10

Das erste ist Aktiv-Passiv-Minderung (Geldkonto u Eigenkapital nimmt ab) und erfolgswirksam (GuV-Konto wird angesprochen).

Das zweite ist Aktiv-Tausch (Anlagevermögen nimmt zu, Geldkonto nimmt ab), keine Erfolgsauswirkung (es werden nur Bestandskonten angesprochen).

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 5

Hier gibt es keine Hausaufgabenhilfe und wenn man Fragen in dem Bereich hat, dann sollten es Verständnisfragen sein. Da erläutert man das Problem und wie man es selber versteht. Dann haben wir eine Chance, es für Dich verständlich zu machen.

Also Gegenfragen: Was ist Büromaterial? Papier, Stifte usw. Wer aktiviert Büromaterial? Nur der Händler. Weiter. Wann müsste etwas davon trotzdem aktiviert werden? Eigenständig nutzbar ist das Stichwort. Es gibt größere Locher, die könnten im Pool landen oder in den GWGs. Kauft einer eine Palette Papier, dann wäre dies auch keine Bewertungseinheit. Weil jedes Blatt betrachtet werden könnte.

Also Büromaterial an Kasse oder Verbindlichkeiten

Da hattest Du sogar die Hilfe des Aufgabenstellers. Er hat nicht einmal das zweite Konto verraten - Konnte also kein Vorgang rein in der Bilanz sein.

Bilanzverkürzung ist eine Straftat.

Das die Steuer ein Aufwand ist, dass hast Du leider verwechselt. Du meintest Grundsteuer - hier geht es um den Erwerb und damit gehört die Steuer wo hin? Dann kannst Du über den korrekten Buchungssatz auch die korrekte Lösung finden.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten