Frage von FanaticESL, 75

Kann mir einer erklären warum und wie die DDR Aufgelöst wurde?

Bitte nur ganz einfach erklärt .

Antwort
von darkhouse, 51

So einfach, wie du es gern hättest, lässt sich das nicht sagen. Es ist einfach zu komplex, wobei man, um das Gesamtbild richtig zu zeichnen, nichts weglassen kann. Die Papiere der Bundeszentrale für politische Bildung sind gut aufgemacht und kostenlos zu beziehen, man muss sie nur bestellen.

Antwort
von Zumverzweifeln, 74

Ganz einfach ist leider nie ganz richtig - ich versuche es:

Die DDR hatte keine Handelspartner mehr, weil der Ostblock in einer wirtschaftlichen Krise war. Wenn keiner mehr da ist, der deine Waren kauft, dann kommt halt kein Geld. Außerdem war die Innenpolitik nicht sehr freundlich zu den Bürgern, die nicht reisen durften und - was schlimmer war - keine Meinungsfreiheit hatten.

Das Wie: Es hat regelmäßig Demonstrationen gegeben (Montags-Demo) "Wir sind das Volk" die letztlich mit dazu geführt haben, dass Reisefreiheit erfolgte - der Rest ist Geschichte!

Bin mal gespannt, wie andere Mitglieder der Community das Thema ganz einfach und kurz erklären!

Antwort
von Modem1, 43

Weil ihr Garant keine Interesse an der DDR hatte . Das war dann die unverbrüchliche Freundschaft DDR-Sowjetunion die oft beschworen wurde . Politik ist ein schmutziges Geschäft und das hat sich nicht geändert.

Antwort
von Interesierter, 46

Im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands trat die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei.

Antwort
von SebRmR, 55

Umfangreiche Materialien zum Lesen gibt es bei der Bundeszentrale für politische Bildung, bspw.:
http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/deutsche-teilung-deutsche-einheit/

Die Unterpunkte "Die friedliche Revolution" und "Der Weg zur Einheit".

Antwort
von Machwas, 75

Im Endeffekt waren de bürger im Osten sehr unzufrieden, da sie Jahre lang auf der selben stelle traten, Ihn ging es schlecht unter der führung der Sowjetunion...Irgendwann hat sich eine bewegung gebildet die einfach zur mauer gingen und sie zu fall brachten....(mann kann schlecht 100.000) menschen am zaun erschießen bzw aufhalten. 

Kommentar von Interesierter ,

Einsperren und erschießen hat 28 Jahre lang funktioniert.

Kommentar von Machwas ,

Aber in den 28 jahren gab es nie solch eine große bewegung...damals sind ja wirklich alle auf die straße richtung mauer maschiert....mann konnte sie einfach net aufhalten..oder soll man(n) mehrere zehntausen menschen erschießen...nichtmal die sowjets hätten das rechtfertigen können.

Kommentar von GuidoFawk ,

ich denke auf diese Art sollten wir die BRD beenden.

Antwort
von JuraProfi, 58

SED Mitglied Günter Schabowski hat eine neu geltende Einreiseregelung erklären wollen. Dabei hat er sich missverständlich ausgedrückt. Die DDR Leute dachten dann, dass man sofort ohne weiteres ein- und ausreisen konnte. Strömten in Massen an die Grenzen, was die Sicherheitsleute nicht mehr bewältigen konnten und somit die grenzen öffneten. Die Mauer war gefallen.

Kommentar von SebRmR ,

Naja, damit unterschlägst du einiges, ganz freiwillig hat die Führung der DDR eine neue Ausreiseregelung nicht getroffen.

Kommentar von JuraProfi ,

Das habe ich auch nicht geschrieben. Der beschriebene Vorgang führte aber zum Fall der Mauer und somit auch zum Untergang der DDR .

Kommentar von Hongej ,

Hallo!JuraProfil hat recht.Was vorher war,musste so sein die Buerger waren nicht zufrieden mit der Umwelt(DDR) und was danach war das Emotionen die man ueberarbeiten mussten im Kopf.Aber das ist ja ein weiteres Kapitel(In der Geschichte DDR und der BRD).Also eigentlich ,war es der Gute und Boese Guenther der die DDR aufloesste mit den Buergern der DDR.Ansonsten waere auch Genscher nie nach Prag gekommen um es preiszugeben.mfg Hongej

Antwort
von derhandkuss, 47

Das war der Anfang vom Ende:  

Antwort
von 4669636b6572, 54

man brauchte Lösungen für

- wirtschaftliche Probleme, - begrenzte Meinungsfreiheit, - eingeschränkte Reisemöglichkeiten.

juristisch gilt eigentlich noch die DDR-Verfassung,

wird aber nun durch das Grundgesetz überlagert und den 2+4-Vertrag.

Kommentar von PatrickLassan ,

Die DDR ist nach Artikel 23 a.F. GG der Bundesrepublik beigetreten. Die DDR-Verfassung ist daher Geschichte - sie wird nicht überlagert, sie ist außer Kraft gesetzt worden.

Kommentar von SebRmR ,

Juristisch hat die DDR aufgehört zu existieren, und damit auch die Verfassung der DDR.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten