Frage von hernameismille, 47

Wie kann ich mir einen Fitnessplan erstellen?

"Ich würde gerne so richtig durchstarten bis zum sommer (auch dannach noch, aber nur ein normales) ein richtiges 'extrem workout' starten. ich bin nicht übergewichtig oder so. ich würde nur gerne so 4-6 Kilo abnehmen und mein Gesäß schön wieder in Form trainieren. Ein leichtes Sixpack wär auch ein traum aber meine absolute problem zone sind meine Oberschenkel (schwabbel schwabbel) Natürlich hab ich schon viel im internet geschaut aber da sind nur so all around trainings die in Kombination mit Fitness studio anzuwenden sind. da ich aber nicht ins Fitnessstudio gehen will wollte ich fragen ob einer von euch zufällig einen guten Fitnessplan erstellen kann? Am liebsten noch mit ideen was man so ungefähr dannach oder davor essen kann. ich esse sehr gerne. Frühs eine mahlzeit, mittag und abends. zwischen jeder mahlzeit einen snack. da ich sehr schnell wieder hunger kriege. Von low carb usw versteh ich leider nichts oder diesem zeug das meine kartoffeln oder nudeln essen darf. ich bin 16 Jahre und 1.52 groß und wiege 51 Kilo. Kann mir einer helfen? LG

Antwort
von 100TageFettweg, 25

Hallo hernameismille,

Ich versuche Dir deine Frage einmal so gut wie möglich zu beantworten.
Also wenn du einen Sportplan/Abnehmplan erstellen möchtest, musst du dir als aller erstes die Frage stellen, wofür brauche ich den "..."Plan. Wenn du dir diese Frage beantwortet hast, dann kannst du damit beginnen, dir deine Plan zu erstellen. Zuerst teilst du deinen Plan in 2 Teile. - Ernährungsplan und Sportplan.

Dannach schaust du, wie dein aktueller Stand ist:
dein Fitnesslevel - Ernährungslevel ( wie viel Sport schaffe ich in der Woche - wie viele Kalorien nehme ich momentan zu mir und welche Lebensmittel eignen sich nicht zum abnehmen)
Dannach suchst du dir deine Liebling Sportart heraus und trägst die 3x in der Woche für 30-45min in dein Plan ein.

Dannach nimmst du deinen Ernährungsteil und schreibst dir dein kalorienvedarf auf. Diesen Wert nimmst du.. Verringer ihn in den ersten 2 Wochen um 250kcal. (Gesunde Lebensmittel raussuchen!)
ZB: aktuell brauchst du 2000kcal täglich - 250 = 1750kcal <-- an den Wert 2 Wochen orientieren...

Nach w Wochen nimmst du den neuen Wert (1750kcal) und verringerst ihn nochmal um 250kcal..

Grund: dein Körper soll sich nach und nach daran gewöhnen und du machst es ihn somit leichter abzunehmen..  (Körper merkt sich alles was du zu dir nimmst - er wird sich bedanken ;-) )

Falls du Rezepte und Einkaufslisten für genau diese kcal-Anzahl benötigst, dann schau einmal auf meiner Seite vorbei - dort bekommst du Sie ;-)

Versuche dich an diesen Plan zu halten uns führe ihn durch.. Du wirst merken, dass sich deine Einstellung nach nur kurzer Zeit verändern wird und du Erfolge haben wirst, wenn du es einmal 2 Wochen geschafft hast. Nimm dir aber einen "Chatday". Also halte dich 6-7 Tagen an den Plan und an 1 Tag lässt du es dir gut gehen.

Achte immer darauf, nur Wasser zu trinken. Andernfalls Kauf dir einmal 2 Blumen - der einen gibst du 4 Wochen Cola-Light und der anderen 4 Wochen lang nur Wasser.. Dann siehst du was ich meine :-)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig auf die Sprünge helfen. Andernfalls melde dich bei mir, ich kann dir noch weitere Tipps geben.

Das wichtigste ist, wenn du etwas erreichen möchtest, dass du versuchst langfristig zu denken. Dass heißt- Stell dir auch die Frage, was habe ich von dem ganzen ? (Abnehmen- wie werden andere auf meinen abnehmerfomg reagieren?...etc.)
Das sollte dir umso mehr Motivation geben dein gesetztes Ziel zu erreichen.

Und zum Schluss gebe ich dir noch den für mich persönlich wichtigsten Tipp:
Meiner Erfahrung nach sollte sich ein Mensch - egal welches Ziel er sich nimmt- nach einem PLAN (in deinem Fall Abnehm und Muskelaufbauplan) arbeiten. Denn so kann man sehen, woran man noch arbeiten- und was man verändern muss.. Gilt für jeden Lebensbereich, wenn du Erfolg haben musst :-)

Beherzige das, lieben Gruß :-)

Kommentar von perhp ,

Von mir aus gesehen ist der "Cheat Day" auch nur dazu da, die Motivation der Personen zu erhöhen, mit dem Programm weiter zu machen. Man darf alles essen ist meiner Meinung nach übertrieben, da man auch dort auf eine gewisse gesunde Ernährung schauen sollte, da es dem Körper sicherlich nicht hilft, wenn man ungesundes Zeug zu sich nimmt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community