Frage von VanesLavin, 59

Kann mir einer beim Kündigungsschreiben behilflich sein?

Hallo

Ich bin Arbeitnehmerin und das ist die Aktuallisisierung im Tarifvertrag:

Die Kündigungsfrist beträgt nun beiderseits einen Monat zum Ende eines Kalendermonats. Im Übrigen gelten die Regelungen des § 622 Abs. 2 BGB. D.h. die Kündigungsfrist beträgt für beide Seiten ab sofort nur noch einen Monat zum Monatsende. Bei langjährigen Beschäftigungsverhältnissen müssen die Arbeitgeber jedoch Fristen von bis zu sieben Monaten einhalten.

Heisst das, wenn ich jetzt in diesem Monat meine Kündigung einreiche, dann endet er Ende April? Und wie soll ich das am besten im Kündigungsschreiben formulieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lemo1991, 23

1. Die Fristen verlängern sich gesetzlich nur für den Arbeitgeber, sofern es in deinem Vertrag nicht anders geregelt ist.
2. Du kündigst zum letzten Arbeitstag, also der Tag, der bei "zum x.x." Steht, ist dein letzter Arbeitstag.
3. ich habe erst kürzlich gekündigt und noch folgendes eingebaut: "Ich danke Ihnen für die stets vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit." Womit ich meiner Firma nochmal zeigen wollte, dass sie letztendlich ein gutes Arbeitsumfeld geschaffen haben, es aber für mich persönlich jetzt Zeit ist, etwas zu verändern.
Je nachdem wie wohl du dich geführt hast, kann das gut ankommen. Und ich würde ein Gespräch anregen um zu besprechen was evtl nicht optimal lief in der letzten Zeit, einfach um dem Arbeitgeber für die Zukunft Tipps zu geben.

Kommentar von Lemo1991 ,

Und eines solltest du nie im Text vergessen:

"Ich bitte Sie, mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen."

Antwort
von anitari, 28

Heisst das, wenn ich jetzt in diesem Monat meine Kündigung einreiche, dann endet er Ende April?

Richtig.

Und wie soll ich das am besten im Kündigungsschreiben formulieren?

So in etwa:

Ich kündige das am ... geschlossene Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 30.04.2016


Kommentar von VanesLavin ,

Super! Danke sehr 💓

Antwort
von Jewi14, 22

Richtig, durch Tarifverträge kann von §622 BGB abgewichen werden und in deinem Fall heißt es also der Tarifvertrag gilt und damit kündige zum 30.04.2016. Genauso schreiben: Ich kündige zum 30.04.2016. Mehr nicht, das reicht.

Antwort
von LiselotteHerz, 29

Da die Kündigungsfrist einen Monat beträgt, musst Du heute das Schreiben so formulieren, dass Du gemäß dem neuen Vertrag zum Ende April d.J. kündigst. lg Lilo

Ich habe grade gesehen, dass Du da schon 6 Jahre arbeitest. Dann beträgt die Kündigungsfrist natürlich länger. Erkundige Dich im Personalbüro, welche Kündigungsfristen bei dieser Zeit in Frage kommen.

Kommentar von Lemo1991 ,

Das ist Quatsch, die Fristen verlängern sich gesetzlich nur für den Arbeitgeber, nicht für den Arbeitnehmer.

Kommentar von Margita1881 ,
Dann beträgt die Kündigungsfrist natürlich länger.

betrifft aber nicht die Arbeitnehmer.

Bei langjährigen Beschäftigungsverhältnissen müssen die Arbeitgeber jedoch Fristen von bis zu sieben Monaten einhalten

Antwort
von Margita1881, 24

...dann endet er Ende April?

Ja

Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich fristgerecht mein Arbeitsverhältnis zum 30. April 2016.

Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von VanesLavin ,

Klasse! Vielen, vielen Dank! 💓

Kommentar von Margita1881 ,

Sehr gerne

Antwort
von Loeschi7, 28

Kommt drauf an, wie lange arbeitest du denn schon dort?

Kommentar von VanesLavin ,

6 Jahre

Kommentar von Lemo1991 ,

Ändert nichts, die Fristen verlängern sich gesetzlich nur für Arbeitgeber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community