Frage von Mueller345, 10

Kann mir einer bei einer Projektmanagement-Aufgabe helfen bitte?

Hallo,

sitze hier gerade vor einer kniffligen Projektmanagement-Übungsaufgabe. Vielleicht kann mir mal einer weiterhelfen. Ich werde erstmal die Frage aufschreiben und dann das, was ich dazu geschrieben habe.

Die Frage:

*Wie üblich hat die Stadt Glücksburg einen Fehler bei der internen Terminplanung gemacht. Bei der aktuellen Zeitplanung wird die Sanierung wohl zum traditionellen Frühlingssingen fertig werden. Daher müssen die Abläufe beschleunigt werden.

Welche Auswirkungen sehen Sie auf die anderen Elemente des "Magischen Dreiecks"? Erläutern Sie dazu zuerst allgemein den Begriff des "Magischen Dreiecks" und anschließend die konkreten Auswirkungen.

Benennen Sie abschließend drei Risiken, die mit einer Beschleunigung der Abläufe einhergehen".*

Meine Antwort/en: * Das magische Dreieckt steht als Synonym für gutes, verantwortungsvolles Projektmanagement. Ziel ist die Balance von Leistung bzw. Projektumfang, Zeit und Kosten. Die Erfüllung des Projektumfangs in der geforderten Qualität gemäß definierter Anforderungen zu vereinbarten Terminen und unter Einhaltung des Budgets ist gleichbedeutend mit Abwicklungserfolg.

Im Beispiel ist das Projekt unter Zeitdruck. Mögliche Folgen für die Kosten sind

  • mehr Personal
  • mehr Finanzmittel
  • mehr Sachmittel

Die Folge ist, dass das Projekt den vorgegebenen Kostenrahmen nicht einhalten wird. Das Projekt wird also teurer.*

Mir fallen aber keine 3 Risiken, die mit einer Beschleunigung der Abläufe einhergehen. Höchstens, dass das Projekt teurer wird. Fällt euch noch was ein?

Antwort
von Loxten, 2

Eine Beschleunigung der Abläufe kann dadurch erreicht werden, dass a) die Leute schneller arbeiten; Risiko = Qualität der Arbeit leidet, es schleichen sich Fehler ein, die nachbearbeitet werden müssen, im schlechtesten Fall kann das den Zeitgewinn auffressen b) Mehr Leute eingesetzt werden; diese müssen von den bestehenden eingearbeitet / betreut werden = Risiko wiederum Qualitätsverlust (weil noch nicht eingearbeitet) und (vorübergehend) Verschlechterung der Produktivität wegen Betreuung Generell ist es immer gefährlich, Zeitverlust durch "Beschleunigung" hereinzuholen, weil Zeitplan - Leistungsumfang - Qualität in einem Beziehungsverhältnis stehen und eine der Größen nicht verändert werden kann ohne Auswirkungen auf eine der beiden anderen. Entweder es geht auf Kosten der Qualität oder auf Kosten des Leistungsumfangs, wenn man den Zeitplan "schrumpft".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community